Kein einziger Mann im Rennen

5.000 Euro Prämie: „Deutschlands beste Sekretärin“ gekürt

+
Wer wird "Deutschlands beste Sekretärin"?

Fellbach - Sie müssen unter Zeitdruck E-Mails sortieren oder Mitarbeitern unangenehme Entscheidungen ihres Chefs verkaufen: Am Donnerstag wurde „Deutschlands beste Sekretärin“ gekürt.

Monique Liebau aus Erzhausen in Südhessen ist „Deutschlands beste Sekretärin 2015“. Die 37 Jahre alte Office Managerin aus Frankfurt/Main setzte sich am Donnerstag bei einem Wettstreit in Fellbach bei Stuttgart gegen sechs andere Kandidatinnen durch. Sie arbeitet bei der Colliers International Corporate Solutions GmbH. Zweite wurde Alexandra Friedhoff (47) vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtsindustrie in Berlin, Dritte Catherine Fuchs (36) von Invesco Real Estate aus München.

Im Wettstreit galt es unter Zeitdruck E-Mails zu sortieren, einen Bittbrief an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu schreiben oder Mitarbeitern unangenehme Entscheidungen des Chefs zu verkaufen. Auch mussten die Kandidatinnen eine Powerpoint-Präsentation erstellen und ihre Merkfähigkeit unter Beweis stellen, um ihrem Chef im Smalltalk auf die Sprünge helfen zu können.

Der Wettbewerb wurde zum zehnten Mal von einem Stuttgarter Büroartikelhersteller veranstaltet. Zur Feier des kleinen Jubiläums traten diesmal sieben Finalistinnen der vergangenen Jahre gegeneinander. Monique Liebau war im zurückliegenden Jahr Dritte geworden. Die 5000 Euro Siegprämie möchte sie in eine Safari investieren.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben

Kommentare