Netz-Hit

Optische Täuschung: Es ist nicht das, was Sie denken

München - Einer scheinbar unauffälligen Zeichnung wird im Netz aktuell viel Aufmerksamkeit gewidmet - "Die Liebesbotschaft der Delfine" soll viel über den Charakter des Betrachters verraten.

Sind es Delfine oder ein nacktes Pärchen? Eine optische Täuschung, die bereits mehrere Jahre alt ist, sorgt im Netz aktuell für Aufregung - die Attrappe soll nämlich nähere Auskunft über die Abgründe unserer Seele geben.

Bei der erleuchtenden optischen Illusion handelt es sich um ein Werk des Schweizers Sandro Del-Prete, das den Titel "Message d'amour des dauphins" (zu Deutsch: "Die Liebesbotschaft der Delfine) trägt. Als der Künstler seine Zeichnung anfertigte, spielte er so geschickt mit Licht und Schatten, dass eine ganz spezielle optische Täuschung entstand: Jeder, der das Bild betrachtet, ergründet automatisch sein Innerstes. Denn je nachdem, was der Betrachter darauf erkennt, denkt er entweder wie ein Erwachsener oder wie ein unschuldiges Kind.

Unschuldig oder verdorben?

Erwachsene sehen ein kniendes, nacktes Liebespaar, während junge und unschuldige Menschen nur neun schwimmende Delfine erkennen. Ein einfaches Bild, das mehr über unseren Reifegrad verrät? Das erscheint fast unglaublich.

Doch es gibt tatsächlich eine ganz einfache psychologische Erklärung für das Phänomen: Das Gehirn kann Gesehenes nur vor dem Hintergrund seiner bisherigen Erfahrungen und Erinnerungen interpretieren. Deshalb können Kinder, die im Normalfall noch nicht allzu viele nackte Menschen gesehen haben, in dem zweideutigen Bild nur die Delfine erkennen. 

Den meisten Erwachsenen werden wiederum die beiden nackten Personen sofort ins Auge stechen. Vielen Twitter-Usern fällt es offenbar sogar schwer, in dem Bild überhaupt irgendwo Delfine auszumachen. Kleiner Tipp an alle, die sich ebenfalls ein bisschen in Unschuld üben wollen: Auf die Schattenbereiche achten. 

sl

Rubriklistenbild: © Twitter Screenshot 

auch interessant

Meistgelesen

Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Kommentare