Kunden sollen Packungen zurückbringen

Edeka: Salmonellen in Bio-Sonnenblumenkernen

+

Hamburg - Bestimmte Sonnenblumenkerne sollten Verbraucher jetzt nicht essen. Die Firma Suntree, die Edeka und Marktkauf beliefert, ruft "Edeka Bio"-Packungen mit bestimmtem Haltbarkeitsdatum zurück.

Wegen entdeckter Salmonellen in einer Packung Sonnenblumenkerne hat eine Hamburger Handelsfirma Chargen mit der Bezeichnung „Edeka Bio“ zurückgerufen. Betroffen seien 250-Gramm-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 31.12. 2016 (Charge: L03/01-SL0015) oder 31.01.2017 (L05/01-SL0020). Das Produkt werde vorwiegend bei den Lebensmittelketten Edeka und Marktkauf angeboten, wie Suntree in Hamburg mitteilte.

Bei einer eigenen Kontrolle seien in einer einzelnen Packung Salmonellen entdeckt worden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen könnten. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen, ergänzte der Händler. Kunden können nach seinen Angaben die zurückgerufenen Packungen in den Filialen zurückgeben und erhalten den Kaufpreis.

Nach Mega-Rückruf von Mars: Ernährungsminister fordert Aufklärung

Nach dem Rückruf von Millionen Schokoriegeln hat Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) den Hersteller Mars zu einer lückenlosen Aufklärung aufgefordert.

Das könnte Sie auch interessieren:

Tiefkühl-Produkte sind herrlich praktisch in der Küche. In den Backofen schieben oder im Topf erwärmen, fertig. Sternekoch Nelson Müller hat für das ZDF TK-Pommes getestet - mit unerwartetem Ergebnis. Lesen Sie die Wahrheit über Tiefkühl-Pommes.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schießerei in München: Das sind die Opfer des Amoklaufs
Schießerei in München: Das sind die Opfer des Amoklaufs
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Unfassbar: Frau stirbt nach Tiger-Attacke in Wildpark
Unfassbar: Frau stirbt nach Tiger-Attacke in Wildpark
Familie von Opfer Armela S. will nun doch keine Spenden
Familie von Opfer Armela S. will nun doch keine Spenden

Kommentare