Eisregen stört Bahnverkehr in Norddeutschland

Der Winter macht der Bahn wieder zu schaffen

Berlin  - Bahnreisende müssen auch zum Jahresende mit Einschränkungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn rechnen. Ein Überlick und alle aktuellen Informationen:

Hier gibt es aktuelle Informationen über den Bahnverkehr

Wegen vereister Oberleitungen durch Eisregen sind die Bahnverbindungen in den Regionen Osnabrück und Göttingen seit dem Morgen beeinträchtigt. Reisende müssten nach Angaben der Bahn deshalb längere Fahrzeiten einplanen. Die Störungen betreffen die Strecken Hamburg-Bremen-Osnabrück-Köln sowie Berlin-Frankfurt-Stuttgart. Der Sprecher empfahl Reisenden, die ICE-Verbindung über Leipzig zu nutzen. Auch die Verbindung zwischen Amsterdam und Berlin über Hannover ist derzeit von den Störungen betroffen. Die Reisenden müssen den Angaben zufolge in Duisburg umsteigen, wodurch es zu Verspätungen kommen könne. “Gegen Eisregen ist man nicht gefeit“, sagte der Sprecher.

Derzeit werde ein Schienenersatzverkehr organisiert, durch den die Reisenden mit Bussen an ihre Ziele gebracht werden sollen. Dies hänge aber von den Straßenverhältnissen ab, betonte er. Wie viele Busse in welchen Städten eingesetzt werden, konnte der Sprecher noch nicht sagen. Erst kurz vor Weihnachten hatte die Bahn nach starken Schneefall und Eis massive Probleme auf der Strecke Berlin-Leipzig-München. Zahlreiche reisende mussten deshalb Verspätungen in Kauf nehmen. Betroffen war vor allem die die modernste ICE-Baureihe mit Neigetechnik, der ICE T. (Internet: www.bahn.de/aktuell)

auch interessant

Meistgelesen

"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Remscheid in Angst wegen schwarzer Frau - Geheimnis gelüftet
Remscheid in Angst wegen schwarzer Frau - Geheimnis gelüftet
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest

Kommentare