Er verschwand mitten in der Nacht

Junge sucht Hasen - Großeinsatz der Polizei

Erfurt - Ein acht Jahre alter Junge hat mitten in der Nacht das Haus seiner Großeltern verlassen. Das führte zu einem Großeinsatz der Polizei. Der Grund für seinen nächtlichen Ausflug überraschte die Beamten.

Ein Achtjähriger aus Erfurt hat mit seiner Tierliebe einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie die Beamten mitteilten, büxte der Junge am Samstag kurz nach Mitternacht aus dem Haus seiner Großeltern aus und ließ dabei seine Wintersachen zu Hause. Die Polizisten suchten mit mehreren Einsatzwagen und einem Helikopter mit Wärmebildkamera nach dem Kind. Es wurde nach knapp zwei Stunden an einer Bushaltestelle gefunden: Dort erzählte der Junge, er habe nach einem zuvor beobachteten Hasen suchen wollen. Unterkühlt war der Achtjährige nicht. Zuerst hatte die Online-Ausgabe der „Thüringer Allgemeinen“ über den Fall berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Kommentare