Drastische Maßnahme

Feuerwehr hilft Mann aus (Abfluss-)Klemme

Sinzheim - Dummer Fehler, aufwendige Rettung: Weil ein Mann mit seinem Finger in einem Duschwannenabfluss stecken geblieben ist, musste die Feuerwehr in Sinzheim drastische Maßnahmen ergreifen.

Nach Polizeiangaben hatte der Mann am Freitagabend ein Rohr saubermachen wollen, weil das Wasser nicht mehr ablief. Dabei klemmte der 30-Jährige seinen Finger im Siphon ein. Seine Mitbewohner versuchten erfolglos, ihn mit Hilfe von Olivenöl aus seiner misslichen Lage zu befreien. Als alle Versuche scheiterten, riefen sie Hilfe.

Nachdem auch die Feuerwehrmänner nicht weiterkamen, bauten sie kurzerhand die Duschwanne aus. Dabei mussten auch ein paar Fliesen dran glauben. Nach drei Stunden war der Finger wieder frei - „nur leicht geschwollen“, wie ein Polizeisprecher sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Vermisste Polizistin bleibt verschollen - sie trägt eine Waffe
Vermisste Polizistin bleibt verschollen - sie trägt eine Waffe

Kommentare