Cousin springt hinterher

Frau fällt von Partyschiff in den Rhein - tot

Köln - Eine Frau ist in der Silvesternacht in Köln vom zweiten Oberdeck eines Partyschiffs in den Rhein gestürzt. Ein 28 Jahre alter Mann sprang hinterher, um sie zu retten - vergebens.

Der Sturz in das nur sechs Grad kalte Wasser ereignete sich um kurz vor 1.00 Uhr in der Nacht auf Höhe der Kölner Altstadt. Die Wasserschutzpolizei, die nach dem Notruf laut "Express" schnell zur Stelle war, fischte beide aus dem Wasser. Die 32 Jahre alte Frau aus Kevelaer am Niederrhein wurde reanimiert, erlag später jedoch in einer Klinik an ihren Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der Mann, der nach Angaben des Blattes ihr Cousin sein soll, wurde ebenfalls schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, als er mit dem Kopf an den Schiffsrumpf stieß. Außerdem erlitt er eine schwere Unterkühlung.

Die Polizei geht von einem Unfall ohne Fremdverschulden aus.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Die Opfer des Amok-Schützen: Weitere Opfer identifiziert
Die Opfer des Amok-Schützen: Weitere Opfer identifiziert
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Eiffelturm leuchtet für die Opfer von München
Eiffelturm leuchtet für die Opfer von München
Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen
Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen

Kommentare