Kritik an Staatsanwaltschaft

Frauenmörder flieht während begleitetem Ausgang

+
Die Polizei fahndet nach dem Flüchtigem Sascha B.

Frankenthal/Diez - Bereits vor über einer Woche ist einem gefährlichen Schwerverbrecher die Flucht gelungen. Die Staatsanwaltschaft steht in der Kritik. Jetzt gibt es ein Fahndungsfoto des Flüchtigen.

Der 47 Jahre alte geflohene Häftling war 1999 vom Landgericht Frankenthal wegen Mordes und Vergewaltigung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden und saß seit 2000 in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Diez ein. Seine Flucht während eines Begleitausgangs in Limburg (Hessen) war erst nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung am Montag bekannt geworden.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Frankenthal verteidigte ihre Entscheidung, nach der Flucht am Dienstag vor einer Woche zunächst auf eine öffentliche Fahndung verzichtet zu haben. „Unser Interesse war, das Umfeld möglichst unauffällig und geräuschlos zu durchleuchten“, sagte Oberstaatsanwalt Hubert Ströber am Dienstag.

Die JVA Diez habe die Staatsanwaltschaft sofort über die Flucht informiert, betonte Ströber. Die Fahndung sei umgehend eingeleitet worden. Dass der Fall nun öffentlich sei, störe die Ermittlungen.

Dem begleiteten Ausgang war laut JVA-Leiter Josef Maldener ein Gutachten vorausgegangen. Der Mann habe bereits 15 Jahre Haft verbüßt und einen Antrag auf Entlassung gestellt. Das vom Gericht in Auftrag gegebene forensisch-psychiatrische Gutachten habe sich gegen eine Entlassung, aber für die Erprobung von Haftlockerungen ausgesprochen.

Mehr Informationen zu dem Fall finden Sie auf unserem Partnerportal ludwigshafen24.de.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Dieses Auto hat eine Obdachlose sechs Stunden lang „bearbeitet“
Dieses Auto hat eine Obdachlose sechs Stunden lang „bearbeitet“

Kommentare