Sehr gemein - und sehr lustig

Frivole Buchstaben-Diebe sorgen für Klickhit im Netz

+
Zwei Buchstaben können einen enormen Unterschied machen.

Bad Saulgau - Langfingerige Witzbolde mit Hang zur Philologie haben einem Bäcker und einem Metzger bei Ravensburg übel mitgespielt. Über den fiesen Klau lacht sich die Online-Gemeinde jedoch schief.

Diebe haben von der Fassade der nebeneinanderliegenden Geschäfte in Bad Saulgau mit den Namen Bussen und Frick ein „s“ und ein „r“ abmontiert - mit verheerender (und ziemlich amüsanter) Konsequenz für die Bedeutung der so neu entstandenen Worte.

Der Buchstabenklau, der im Internet für große Belustigung sorgt, passierte bereits zum dritten Mal innerhalb von drei Monaten. Laut Polizei schlugen die Täter das erste Mal im Oktober bei der Bäckerei zu. Vier Wochen später fehlten die Buchstaben bei beiden Geschäften, zwischen Weihnachten und Neujahr kam es erneut zum Diebstahl.

Der Schwäbischen Zeitung sagte der Bäckerei-Geschäftsführer kürzlich: „Anfangs konnte ich noch darüber lachen.“ Allerdings entstünden durch die Diebe Kosten und viel Ärger. Inzwischen hätten die Geschädigten Anzeige erstattet - und suchten nach einer diebstahlsicheren Lösung für das „s“ und das „r“.

„Der Verdacht liegt nahe, dass es die gleichen Täter sind“, sagte ein Polizeisprecher. Konkrete Hinweise gebe es bislang aber nicht, auch Zeugen hätten sich nicht gemeldet.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Am Gotthardtunnel: Deutsche Familie zwischen Lkw zerquetscht
Am Gotthardtunnel: Deutsche Familie zwischen Lkw zerquetscht
Terror-Alarm in Bremen: Polizei fasst psychisch Kranken
Terror-Alarm in Bremen: Polizei fasst psychisch Kranken
Eiffelturm leuchtet für die Opfer von München
Eiffelturm leuchtet für die Opfer von München

Kommentare