Nach Phantombild-Fahndung

Gewalttat an Kind (6): Verdächtiger gesteht

+
Blumen und Kerzen liegen an dem Spielplatz, wo die Sechsjährige schwerverletzt gefunden worden war.

Aurich - Bei ihren Ermittlungen zu der Gewalttat an einer Sechsjährigen in Upgant-Schott (Ostfriesland) ist die Polizei deutlich vorangekommen.

Nach der Gewalttat an einem sechs Jahre alten Mädchen im ostfriesischen Upgant-Schott ist ein 18-Jähriger festgenommen worden. Nach Angaben der Ermittler vom Dienstag hat der junge Mann die Tat gestanden. Er komme aus der näheren Umgebung. Allerdings handele es sich offensichtlich um eine Zufallstat.

Spielende Kinder hatten die Sechsjährige am Donnerstag in einem Gebüsch in der Nähe der Schule der Gemeinde im Kreis Aurich gefunden. Das Mädchen war zu dem Zeitpunkt nicht mehr ansprechbar und wurde in ein künstliches Koma versetzt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben

Kommentare