Durch Sprung aus Fenster

Hund wittert Brand und rettet sein Herrchen

+
Durch einen Sprung aus einem Fenster hat sich ein 23-jähriger Mann aus dem brennenden Bauernhaus gerettet. Wie der Sender NDR 1 Welle Nord berichtete, hatte der Hund des 23-Jährigen das Feuer in der Nacht bemerkt und sein Herrchen geweckt. Das Feuer zerstörte den Dachstuhl und die darunter liegenden Wohnungen. Die Brandursache ist laut Polizeiangaben noch ungeklärt.

Sprakebüll - Der Hund als Retter: Mit einem gewagten Sprung aus einem Fenster hat sich ein Mann in Sprakebüll (Schleswig-Holstein) aus einem brennenden Haus gerettet. Sein Hund hatte den Brand gewittert und sein Herrchen geweckt.

Das sagte der Amtswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr, Hans-Jürgen Breckling. Der 23-Jährige sei dann aus fünf Metern Höhe gesprungen, der Hund hinterher. Der Sender NDR 1 Welle Nord hatte zunächst über den Fall berichtet. Der 23-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Hund blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Nach 116 Jahren: Mysteriöse Kreatur taucht wieder auf
Nach 116 Jahren: Mysteriöse Kreatur taucht wieder auf
Frankfurter Sicherheitsdienst: Raucher verjagt - Dealer verschont
Frankfurter Sicherheitsdienst: Raucher verjagt - Dealer verschont
Sie werden das schlimme Geheimnis dieses Kurzclips übersehen
Sie werden das schlimme Geheimnis dieses Kurzclips übersehen

Kommentare