Bahnhof Zoo

Messerangriff auf Jugendliche in Berlin 

+
Am Berliner Bahnhof Zoo kam es zu der Messerattacke.

Berlin - Unbekannte haben einen 15-und einen 20-Jährigen am Berliner Bahnhof Zoo mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Wie es zu der Tat kam, ist noch unklar.  

Nach der Attacke konnten die Angreifer fliehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur.

Die beiden späteren Opfer standen am Dienstagabend mit zwei weiteren Leuten vor einem Supermarkt, als mehrere Männer aus einem Auto stiegen und mit Messern und Elektroschockern über die Gruppe herfielen.

Der 15- und der 20-Jährige kamen ins Krankenhaus. Sie sind nach Polizeiangaben inzwischen außer Lebensgefahr. Das Motiv für die Attacke sei unklar, sagte ein Sprecher. Die Umgebung am Bahnhof Zoo gilt seit langem als Treffpunkt für Kleinkriminelle, Obdachlose und Drogenabhängige.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Vermisste Polizistin bleibt verschollen - sie trägt eine Waffe
Vermisste Polizistin bleibt verschollen - sie trägt eine Waffe

Kommentare