Erkennen Sie diesen Mann?

Kita-Knirps malt Phantombild von Einbrecher

+
Wer hat diesen Einbrecher gesehen? Er hat einen kugelrunden Bauch und nur drei Finger an jeder Hand - glaubt der kleine Ersteller dieses "Phantombildes".

Griesheim - Mit einem selbstgemalten „Phantombild“ will ein kleiner Junge aus dem südhessischen Griesheim der Polizei bei der Fahndung nach einem Kita-Einbrecher helfen.

Der war in der Nacht zum Dienstag in die Kita des Jungen eingestiegen. Dabei fiel ihm ein Sparschwein und das Geld aus einer Kaffeekasse in die Hände. Als die Polizei am Morgen nach der Tat zur Spurensuche anrückte, griff der Kleine, offenbar inspiriert von der hochinteressanten Ermittlungsarbeit und der Spurensuche der Beamten, zu Papier und Stift.

Dass er zum Zeitpunkt der Tat gar nicht anwesend war und daher den Einbrecher nicht gesehen haben kann, spielte für den Knirps nur eine untergeordnete Rolle. Sein handsigniertes Bild des vermeintlichen Bösewichts drückte er anschließend den Polizisten in die Hand. Der kleine Hobby-Detektiv ist offensichtlich der Meinung, der Schurke habe eine Art blaue Kappe getragen. Theoretisch müsste der Dieb leicht zu fangen sein, denn er hat, dem Phantombild zufolge, einen kugelrunden Bauch und lediglich drei Finger an jeder Hand.

Weil die Profis nach eigenen Angaben trotzdem unsicher sind, ob die Zeichnung des Jungen ihre Ermittlungen voranbringt, suchen sie nun weiterhin mögliche Zeugen des Einbruchs. Die können sich unter der Rufnummer 06155/8385-0 melden.

dpa/hn

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben
Österreich: Frau soll Familie ausgelöscht haben

Kommentare