Fallschirm verhindert Schlimmeres

Kleinflugzeuge stoßen bei Landeanflug zusammen

Winningen/Koblenz - Zwei Kleinflugzeugen stoßen zusammen und stürzen ab. Ein Fallschirm verhindert Schlimmeres.

Zwei Kleinflugzeuge sind am Sonntagnachmittag beim Landeanflug auf einen Flugplatz in Winningen (Rheinland-Pfalz) zusammengestoßen und abgestürzt. Bei dem Unglück in Winningen seien zwei Piloten und eine Frau leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz. Die beiden Flugzeuge gingen demnach ineinander verkeilt an einem Fallschirm zu Boden, der bei einer der Maschinen ausgelöst wurde. So hätten die Insassen den Absturz mit verhältnismäßig geringen Verletzungen überstanden. Die Ursache müsse noch geklärt werden.

Laut der Sprecherin des Flugplatzes konnten die Verletzten die Maschinen selbstständig verlassen. Sie seien jedoch sicherheitshalber mit Rettungshubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden.

Bei den Flugzeugen handelte es sich um ein ultraleichtes Motorsportflugzeug und um einen Segler. Die Verletzten sind zwei Männer im Alter von 32 und 17 Jahren sowie eine 29-jährige Frau, die mit in dem Motorflugzeug gesessen hatte. Die Polizei schätzte den Schaden auf 62 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

auch interessant

Meistgelesen

Die Opfer des Amok-Schützen: Viele junge Ausländer
Die Opfer des Amok-Schützen: Viele junge Ausländer
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Mann (28) stirbt nach Sprung vom Freibadturm
Mann (28) stirbt nach Sprung vom Freibadturm
War Breiviks Massaker das Vorbild für Münchner Amoklauf?
War Breiviks Massaker das Vorbild für Münchner Amoklauf?

Kommentare