Krümelmonster klaut Bahlsen-Keks: Der Fall in Bildern

1 von 23
Mit dem Verschwinden des Goldenen Keks von Bahlsen, machte die wohl kurioseste Erpressung Deutschlands in den vergangenen Tagen Schlagzeilen.
Krümelmonster Bahlsen Keks
2 von 23
Der goldene Keks ist das Firmen-Wahrzeichen des Gebäckherstellers Bahlsen.
Krümelmonster Bahlsen Keks
3 von 23
Der irre Keks-Krimi begann, als das Firmen-Wahrzeichen von der Fassade geklaut wurde.
Krümelmonster Bahlsen Keks
4 von 23
Ein Unbekannter in einem blauen Krümelmonster-Kostüm hält einen vergoldeten Keks in den Händen: Dieses Foto war dem Bekennerbrief beigefügt, der an die Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) geschickt wurde.
Krümelmonster Bahlsen Keks
5 von 23
Der Bekennerbrief des Krümelmonsters: "Ich habe den Keks, ihr wollt ihn haben", schrieb der Unbekannte.
Krümelmonster Bahlsen Keks
6 von 23
Bahlsen reagiert auf die Erpressung mit einem Angebot an das Krümmelmonster auf seiner Facebook-Seite: Das Unternehmen werde 52 000 Leibniz-Kekse an 52 soziale Einrichtungen spenden, wenn der 100 Jahre alte vergoldete Keks von der Außenfassade des Stammhauses wieder auftauche.
Krümelmonster Bahlsen Keks
7 von 23
In einem weiteren Brief kündigte der Dieb des Bahlsen-Wahrzeichens an, dem Unternehmen den vergoldeten Keks zurückzugeben.
Krümelmonster Bahlsen Keks
8 von 23
Dieses Foto von dem als Krümelmonster verkleideten Dieb, war dem Erpresserbrief beigefügt.

Krümelmonster klaut Bahlsen-Keks: Der Fall in Bildern

auch interessant

Meistgelesen

Solarflugzeug schließt Umrundung der Erde erfolgreich ab
Solarflugzeug schließt Umrundung der Erde erfolgreich ab
Bluttat in Reutlingen: Mann tötet Frau auf offener Straßer
Bluttat in Reutlingen: Mann tötet Frau auf offener Straßer
Neun Tote, 27 Verletzte: München trauert
Neun Tote, 27 Verletzte: München trauert
"Das Massaker von München" - Pressestimmen aus aller Welt
"Das Massaker von München" - Pressestimmen aus aller Welt

Kommentare