Loveparade beendet Internet-Auftritt

+
Auf der Homepage der Loveparade findet sich jetzt nur ein Hinweis in weißer Schrift auf schwarzem Grund.

Duisburg - Nach der Katastrophe in Duisburg hat die Loveparade ihren Internetauftritt beendet.

Lesen Sie dazu auch:

Loveparade: Tunnel wird zur Todes-Falle - 19 Tote

Augenzeuge: Haben Polizei noch vor Panik gewarnt

NRW-Innenminister "entsetzt und traurig"

Wulff: Rückhaltlose Aufklärung der Tragödie

Erfinder der Loveparade gibt Veranstalter die Schuld

Wo vorher Einzelheiten über Programm und Ablauf präsentiert wurden, findet sich jetzt nur ein Hinweis in weißer Schrift auf schwarzem Grund: “Unser Anliegen, ein fröhliches Miteinander von Menschen durchzuführen, ist heute von den tragischen Unglücksfällen überschattet worden. Daher beenden wir den Livestream zur Loveparade. Unser aufrichtiges Beileid gilt allen Angehörigen und unsere Gedanken sind bei denjenigen, die derzeit noch versorgt werden müssen.“ Bei der Loveparade auf einem ehemaligen Güterbahnhof in Duisburg waren nach letzten Angaben der Polizei 18 Menschen bei einer Massenpanik ums Leben gekommen. Etwa 80 Teilnehmer wurden zum Teil schwer verletzt.

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

dpa

auch interessant

Meistgelesen

"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest
Abgestürzter Egyptair-Jet: Blackbox bringt Gewissheit
Abgestürzter Egyptair-Jet: Blackbox bringt Gewissheit
Frauen verprügeln McDonald’s-Mitarbeiterin - und lachen darüber 
Frauen verprügeln McDonald’s-Mitarbeiterin - und lachen darüber 

Kommentare