Bis zu 160 km/h schnell

Mann springt auf anfahrenden Zug

Stuttgart - Der Zug fährt los, das Gepäck gleich mit. Weil ein Mann die Abfahrt verpasste, sprang er auf einen Zug - ein Trittbrettfahrer im wahrsten Sinne des Wortes.

Ein 39 Jahre alter Mann ist bei einem Tempo von 160 Stundenkilometern auf dem Trittbrett eines Zuges mitgefahren. Der Mann hatte am Donnerstagabend am Stuttgarter Hauptbahnhof noch eine Zigarette geraucht, als der Zug mit seinem Gepäck losfuhr, wie die Polizei mitteilte. Aus Angst, seine Sachen zu verlieren, sei er auf das Trittbrett zwischen der schiebenden Lok am Ende des Zuges und dem letzten Waggon gesprungen. Erst nach 21 Kilometern Fahrt stoppte der Zug bei Vaihingen im Kreis Ludwigsburg.

Ein Zeuge hatte die Aktion beobachtet und die Polizei verständigt. Der Hubschrauber, der die Strecke absuchen sollte, konnte wieder abdrehen. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Grusel-Detail: Gespenstisches Bild kursiert im Internet
Grusel-Detail: Gespenstisches Bild kursiert im Internet
Großalarm in Berlin: Patient erschießt Arzt und sich selbst
Großalarm in Berlin: Patient erschießt Arzt und sich selbst
Familie von Opfer Armela S. will nun doch keine Spenden
Familie von Opfer Armela S. will nun doch keine Spenden
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?
Sollten die Opfer über Facebook in eine Falle gelockt werden?

Kommentare