Bremen

Messerstecherei im Zug: Teenie in Lebensgefahr

Bremen - Bei einer Messerstecherei unter Jugendlichen ist im Bremer Hauptbahnhof ein 16-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Ein 14 Jahre alter Junge erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, bestiegen die beiden Jungen zusammen mit anderen Jugendlichen am späten Freitagabend einen Zug in Richtung Hamburg. Kurz nach der Abfahrt kam es zu einem gewaltsamen Streit innerhalb der Gruppe. Ein Fahrgast stoppte den Zug noch im Bahnhof mit der Notbremse. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Kommentare