Staatsanwalt ermittelt

Paar kassiert jahrelang Hartz IV von toter Nachbarin

Düsseldorf - Die Leiche einer Düsseldorferin hat jahrelang in einer Wohnung gelegen, während Nachbarn ihre Sozialhilfe abgezweigt haben sollen.

Ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag Medienberichte. Gegen einen 30-jährigen Nachbarn und seine 31-jährige Freundin werde wegen Betruges ermittelt. Erst als ein Polizist die Sozialhilfeempfängerin in einem Betrugsverfahren als Zeugin vernehmen wollte, kam die Sache allmählich ans Licht. Im März 2013 wurde die Wohnung aufgebrochen. Darin lag die skelettierte Leiche und eine aufgeschlagene TV-Zeitschrift aus dem September 2009.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
Wegen zu großer Brüste: Frau aus Achterbahn geworfen
Wegen zu großer Brüste: Frau aus Achterbahn geworfen
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Schock-Video: Mann tritt Frau die U-Bahn-Treppe runter
Schock-Video: Mann tritt Frau die U-Bahn-Treppe runter

Kommentare