Hausecke weggerissen

Nach Zusammenbruch am Steuer: Busfahrer tot

Bus
+
In der Hauswand klafft nach dem tödlichen Bus-Crash ein riesiges Loch.

Halberstadt - Der Fahrer eines Linienbusse hat in Halberstadt im Harz wohl wegen eines Zusammenbruchs am Steuer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren - mit tragischen Folgen.

Der Bus war laut Zeugenaussagen am Dienstagmorgen nach einer Kurve kurz vor einer Kreuzung von der Straße abgekommen. Ersten Ermittlungen zufolge war der Fahrer am Steuer zusammengebrochen, die Polizei sprach von Herz-Kreislauf-Versagen.

Zuerst schlingerte der Bus nach links und streifte ein Haus, dann geriet er auf der rechten Seite auf den Gehweg und traf eine Treppe, die in ein anderes Haus führt. Er riss drei Laternen um und fuhr schließlich vor die Wand des Eckhauses. Beim Aufprall wurde die Frontscheibe eingedrückt, Teile der Hauswand stürzten ein, der 58-Jährige starb in den Trümmern, wie die Polizei mitteilte. Alle sieben Fahrgäste wurden bei dem Unglück verletzt, zwei davon schwer. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 150.000 Euro.

Der Bus wurde aus der zerstörten Hauswand herausgezogen und abgeschleppt. Gutachter müssten nun den Zustand des Hauses prüfen, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Neuer grausamer Verdacht gegen Serienkiller von Hessen
Neuer grausamer Verdacht gegen Serienkiller von Hessen
Tödliche Geiselnahme: "Er zielte direkt auf meinen Kopf"
Tödliche Geiselnahme: "Er zielte direkt auf meinen Kopf"

Kommentare