Unglück beim Wanderausflug in Tirol

Schlange beißt 11-jähriges Mädchen in den Daumen

+
Vermutlich war es eine Kreuzotter, die das Mädchen gebissen hat. Die hier abgebildete Würfelnatter hat Anfang August einen Polizisten in den Unterarm gebissen.

Osttirol - Der Wanderausflug einer 11-Jährigen mit ihrem Vater im Defereggental endete tragisch: Das Mädchen wurde von einer Schlange gebissen, weil es das Tier fotografieren wollte.

Ein 11-jähriges Mädchen aus Deutschland stieg am 22.08.2016 gegen 15:30 Uhr gemeinsam mit ihrem Vater im Gemeindegebiet von St. Jakob im Defereggental auf einem Wanderweg ins Tal ab. Auf einer Seehöhe von ca. 2000 m erblickte das Mädchen eine Schlange, vermutlich eine Kreuzotter, die auf einem Stein lag. Die 11-Jährige näherte sich dem Tier, um dieses mit ihrem Handy zu fotografieren. Dabei kam sie der Schlange jedoch zu nahe: Das Reptil attackierte das Mädchen und biss es in den Daumen der linken Hand.  

Nach einem kurzen Abstieg brachte der Vater seine Tochter mit dem PKW zum örtlichen Arzt, der den Notarzthubschrauber verständigte. In der Folge wurde die 11-Jährige gegen 16:30 Uhr ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen, wo sie stationär aufgenommen wurde.

auch interessant

Meistgelesen

Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Polizistin vermisst: Wo ist Maxime Linder?
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Getötete Studentin in Freiburg: Polizei fasst Tatverdächtigen
Getötete Studentin in Freiburg: Polizei fasst Tatverdächtigen
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht

Kommentare