Schlechte Note: Schüler bekommt "Polizeischutz"

+
Ein Schüler in Ludwigshafen traute sich wegen seiner schlechten Mathe-Note nicht nach Hause.

Ludwigshafen - Ein Schüler in Ludwigshafen war wegen seiner schlechten Mathe-Note im Zeugnis derart verzweifelt, dass er sich nur in Begleitung der Polizei nach Hause getraut hat.

Der Junge wurde von Lehrern nach der Zeugnisvergabe am vergangenen Freitag auf dem verwaisten Schulhof gefunden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er wisse nicht, wie er seinen Eltern die schlechte Note beibringen könne, habe der Zwölfjährige gesagt. Die Schulleitung verständigte die Polizei. Die Beamten versuchten, den Jungen zu beruhigen und brachten ihn nach Hause.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Wie es hieß, habe sich dann schnell herausgestellt, dass es keinen Grund für die große Angst des Jungen gegeben habe.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Kommentare