Telekom verkauft ausrangierte Häuschen

Rosa oder gelb? Telefonzellen zu haben

+
Das Telefonzellen-Depot im Wald bei Potsdam aus der Vogelperspektive.

Potsdam - Eine originelle Dusche, eine Gartenlaube mit Stehplatz oder vielleicht eine Privat-Zone für besondere Handy-Gespräche? Die Telekom  verkauft ausrangierte Telefonzellen.

In den Straßen und an öffentlichen Plätzen gelten sie mittlerweile als Exoten. Telefonzellen sind im Handy-Zeitalter rar geworden. Die Telekom hat die Häuschen nach und nach abgebaut - und ordentlich eingelagert.

Und jetzt bricht die Zeit der Nostalgiker und anderer Liebhaber an: Denn jüngst hat sich die Telekom entschlossen, die bunten Glaskästen Privatleuten zum Kauf anzubieten.

Wer also seinen Kindern oder Enkeln eines Tages mal leibhaftig vorführen will, wie die öffentliche Telefonwelt in der Prä-Handy-Ära mal aussah - als noch nicht jeder im Umkreis von 30 Metern "Hallo Schatz, ich steh' hier an der Wursttheke und wo bist du jetzt g'rade?" mithören durfte/musste - der sollte sich das Telekom-Angebot vielleicht überlegen.

Im Depot der Telekom in einem Waldstück nordwestlich von Michendorf bei Potsdam sind die Telefon-Relikte aufgereiht. Interessenten müssen sich ihre Zelle allerdings selbst abholen. Der Preis liegt zwischen 350 und 450 Euro.

js

Julian Spies

Julian Spies

E-Mail:julian.spies@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sie will die fetteste Frau der Welt werden
Sie will die fetteste Frau der Welt werden
Schülerin verdiente 57.000 Euro - mit skurriler Idee
Schülerin verdiente 57.000 Euro - mit skurriler Idee
Eltern ließen Sohn entführen und misshandeln - weil er schwul ist
Eltern ließen Sohn entführen und misshandeln - weil er schwul ist
New York: Times Square wegen verdächtigem Paket geräumt
New York: Times Square wegen verdächtigem Paket geräumt

Kommentare