Ziemlich geniale Aussage

Vierjähriger beantwortet Flüchtlingsfrage in einem Satz

+
Niklas spricht einen sehr wahren Satz ins Micro, der nun das Netz bewegt.

Düsseldorf - Es sollte ein Interview mit Rapper Fard zur Flüchtlingsdebatte werden. Doch plötzlich platzt der vierjährige Niklas ins Interview - und beantwortet die Flüchtlingsfrage in einem Satz.

Die Welle an Flüchtlingen, die Europa derzeit überrollt, ist immens. Viele Deutsche fürchten sich vor den Folgen der Flüchtlingskatastrophe. Nicht so der kleine Niklas. Der Vierjährige platzt in ein Video von hiphop.de und wird sofort in das Gespräch integriert. Der Interviewer fragt den Kleinen zu seinem Kindergarten: "Gibt es da auch Ausländer?". Die Antwort von Niklas kommt wie aus der Pistole: "Keine Ausländer, da sind Kinder", sagt er. Mit seiner klugen Aussage liefert Niklas damit seinen ganz eigenen Beitrag zu Flüchtlingsdebatte.

Vierhunderttausend Mal wurde das Video bereits auf YouTube geklickt, der Vierjährige ist über Nacht ein kleiner Star geworden. "Niklas hat jetzt schon mehr Fame als einige deutsche Rapper", schreibt ein User. In den sozialen Netzwerken feiern viele den "kleinen Held", der mit seiner Aussage Kritikern und Flüchtlingsgegnern den Spiegel vorhält und zeigt, wie intolerant sie sind. "Im Kindergarten sind nur Kinder, Nationalität Mensch", schreibt ein anderer User auf YouTube. Ob PR-Gag oder ehrliche Meinung - vielleicht sollten sich auch Erwachsene ein Beispiel an dem Kleinen nehmen, der ohne zu zögern in einem Satz die Antwort auf die Flüchtlingsfrage gibt.

sb

Sophie Bamler

Sophie Bamler

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest
Bayreuth: SEK nimmt sieben Verdächtige fest
Abgestürzter Egyptair-Jet: Blackbox bringt Gewissheit
Abgestürzter Egyptair-Jet: Blackbox bringt Gewissheit

Kommentare