400 "Wattlethen" toben bei der "Wattolümpiade 2014"

Wattolümpiade 2014
1 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
2 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
3 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
4 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
5 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
6 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
7 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.
Wattolümpiade 2014
8 von 17
Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.

Zum zehnten Mal feierte Schleswig-Holstein das „matschigste Sport-Spektakel der Welt“: 400 Freizeit-Sportler tobten sich bei der „Wattolümpiade 2014“ aus.

auch interessant

Meistgesehen

Großbrand zerstört legendäre Filmkulissen
Großbrand zerstört legendäre Filmkulissen
Italien gedenkt bei einer Trauerfeier der Opfer des Erdbebens
Italien gedenkt bei einer Trauerfeier der Opfer des Erdbebens
Bilder: Schweres Erdbeben in Italien
Bilder: Schweres Erdbeben in Italien
Dein Freund, das Netz: Medien dominieren die Freizeit
Dein Freund, das Netz: Medien dominieren die Freizeit

Kommentare