Von Bäumen erschlagen

Zwei Tote bei Unwettern in Frankreich

Paris - Bei schweren Unwettern sind im Südosten Frankreichs am Sonntag zwei Menschen von umstürzenden Bäumen erschlagen worden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Just-d'Ardèche wurde ein 42-jähriger Mann unter einem Baum begraben, der von einem kleinen Wirbelsturm entwurzelt wurde, wie der stellvertretende Chef der Polizei, François Degrange, sagte. Insgesamt rund hundert Wohnwagen, Zelte und Wohnmobile seien von umgestürzten Bäumen getroffen worden. Etwa 200 Camper mussten demnach in kommunalen Hallen in Sicherheit gebracht werden.

Auf einem Campingplatz bei Saint-Paulet-de-Caisson am anderen Ufer der Ardèche wurde eine Frau von einem Baum erschlagen. Der Wetterdienst warnte, dass die Stürme im Laufe der Nacht stärker werden könnten. Für 21 Départements galten Unwetterwarnungen.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

auch interessant

Meistgelesen

19-Jähriger spielt sechs Tage lang Computer - mit furchtbaren Folgen
19-Jähriger spielt sechs Tage lang Computer - mit furchtbaren Folgen
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
"Southside"-Festival abgesagt: 25 Verletzte
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Unwetter: "Hurricane"- und "Southside"-Festival unterbrochen
Neuer grausamer Verdacht gegen Serienkiller von Hessen
Neuer grausamer Verdacht gegen Serienkiller von Hessen

Kommentare