Jetzt anmelden!

Gratis aufs Handy: tz.de-News zu München, FC Bayern, 1860 per WhatsApp

In Echtzeit und kostenlos: News von tz.de per WhatsApp

Super informiert per Handy: tz.de startet als erstes Münchner Nachrichtenportal einen WhatsApp-Service für seine Leser. Jetzt anmelden und Nachrichten erhalten. So funktioniert's:

Ab sofort können Sie sich die aktuellsten Meldungen aus ausgewählten Ressorts auch direkt auf den beliebten Messenger Whatsapp schicken lassen.

Als erstes Münchner Nachrichtenportal bietet tz.de diesen Service in einer dreimonatigen Testphase an, realisiert gemeinsam mit dem Augsburger Dienstleister Whatsbroadcast.

Hier können Sie sich anmelden:

Die Anmeldung erfolgt in drei einfachen Schritten:

1. Bitte wählen Sie Ihre gewünschten Kategorien und tragen Sie Ihre Mobilfunknummer ein. Bestätigen Sie die Eingaben mit einem Klick auf Schaltfläche "Versenden".

2. Tragen Sie die nun angezeigte Mobilnummer in das Adressbuch Ihrer Mobiltelefons ein und speichern diese unter einem eindeutigen Namen (z.B. "TZ WhatsApp").

3. Sende uns nun per WhatsApp eine beliebige Nachricht an die soeben eingespeicherte Nummer . Dies aktiviert den Service.

Los geht´s:

Die Anmeldung im Video erklärt:

1. Was bietet der WhatsApp-Service von tz.de?

Mit dem WhatsApp-Service von tz.de erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus den von ihnen gewählten Ressorts direkt und unkompliziert auf Ihr Smartphone. Warum gibt es Probleme auf der S-Bahn Stammstrecke? Wie entwickeln sich die Mietpreise? Was tut sich im Münchner Nachtleben? Was gibt es neues beim FCB und den Löwen? Hier erfahren Sie es als Erstes. Wir verschicken zum Start nicht mehr als fünf Nachrichten pro Tag.

2. Kostet der Dienst etwas?

Nein. Der WhatsApp-Dienst von tz.de ist und bleibt kostenlos. Es fallen nur die üblichen Kosten des Mobilfunkanbieters und für die App an.

3 . Wie melde ich mich für den Dienst an?

Um unser Angebot nutzen zu können, muss die App des Messenger-Dienstes WhatsApp auf Ihrem Smartphone installiert sein. Ist das der Fall, tragen Sie Ihre Mobilfunknummer in der Anmeldemaske oben ein und wählen sie die gewünschten Kategorien. Sie bekommen nun eine Telefonnummer angezeigt, die Sie bitte in den Kontakten in Ihrem Smartphone zum Beispiel unter "tz.de" abspeichern. Um die Registrierung abzuschließen, senden Sie eine beliebige Nachricht an uns. Sie sind nun für den Dienst angemeldet.

4. Wie melde ich mich vom Dienst ab?

Sie wollen keine Nachrichten mehr von tz.de erhalten. Dann senden Sie uns im WhatsApp-Chat den Befehl „Stop“ (ohne Anführungszeichen). Sie erhalten dann keine Nachrichten mehr.  

5. Kann ich auswählen, welche Nachrichten ich erhalte?

Sie können aktuell unter vier Nachrichten-Kategorien auswählen: München(aktuelle Informationen aus unserer Heimatstadt), FC Bayern(Meldungen zum FC Bayern München), TSV 1860 (Meldungen zu den Löwen) und Nightlife(partygaenger). Weitere Nachrichten-Kategorien können folgen. Sie erhalten dazu kurz nach dem Start der neuen Kategorien eine eigene Nachricht.

6. Kann ich der Redaktion auch Nachrichten oder Fotos schicken?

Ja, können Sie. Der WhatsApp-Dienst von tz.de funktioniert wie ein normaler Chat. Sie haben ein tolles Foto gemacht, das Sie der Redaktion schicken wollen? Oder Sie haben eine Frage? Schreiben Sie uns; wir freuen uns über jede Zuschrift! Ihre Nachricht geht direkt und ausschließlich an die Online-Redaktion.

7. Was passiert mit meinen Daten?

Der WhatsApp-Service von tz.de wird gemeinsam mit dem Dienstleister Whatsbroadcast umgesetzt. Der Messenger von WhatsApp wird hierbei lediglich als Chat-Plattform genutzt; es besteht keine Kooperation. Whatsbroadcast speichert den bei WhatsApp hinterlegten Benutzernamen, die Telefonnummer, das Nutzungsgerät, im Chat mit tz.de gesendete Antworten sowie Informationen über die von Ihnen gelesenen Nachrichten.

Alle Informationen dienen ausschließlich der Optimierung unseres Angebots. Alle Daten werden von Whatsbroadcast verschlüsselt auf Servern in Deutschland gespeichert. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.