Wer wird Nachfolger von Thomas Urban?

Sportamt: Die Suche nach einem neuen Chef endet nun

+
Hat wieder gekündigt: Thomas Urban.

München - Die Suche nach einem Nachfolger für Sportamts-Chef Thomas Urban liegt in den letzten Zügen. Am Mittwoch stellen sich die Kandidaten im Ausschuss vor.

Sportvereine können aufatmen! Die Suche nach einem Nachfolger für Sportamts-Chef Thomas Urban liegt in den letzten Zügen. Am Mittwoch stellen sich die Kandidaten im Ausschuss vor. Dem Vernehmen nach gibt es fünf, ein Favorit ist bereits ausgemacht.

Thomas Urban hatte das Amt 2012 angetreten. Zuvor war der gebürtige Ulmer zehn Jahre lang Geschäftsführer des Deutschen Alpenvereins (DAV). Ende Februar dieses Jahres kündigte der 52-Jährige. Allerdings: Nicht zum ersten Mal! Urban hatte zwischenzeitlich schon einmal bei der Stadt hingeschmissen, um Geschäftsführer der deutschen Dependance einer Schweizer Beratungsfirma zu werden. Jedoch kehrte er nach drei Monaten wieder zurück.

Im Februar wechselte der 52-Jährige als Generalsekretär zum Deutschen Behindertensportverband. Seitdem ist die Stelle des Sportamts-Chefs verwaist. Das ist vor allem für die 700 Sportvereine mit 700 000 Mitgliedern in der Landeshauptstadt ein Problem. Der Amtsleiter ist ihr Ansprechpartner. Ihm unterstehen an die 170 Mitarbeiter.

Wie aus dem Rathaus zu erfahren war, liegen wegen der Vakanz seit Februar einige Sport-Projekte auf Eis. Der Nachfolger hat demnach schon einiges zu tun – und es könnte ein bekannter sein! Dem Vernehmen nach werden dem bisherigen Stellvertreter Urbans, Günter Schwarz, gute Chancen eingeräumt. Sascha Karowski

auch interessant

Meistgelesen

News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen
News-Ticker: Merkel will Telekom-Hacker jagen
Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg
Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg
Airbus streicht über 1100 Jobs - viele davon in Ottobrunn
Airbus streicht über 1100 Jobs - viele davon in Ottobrunn
ARD behauptet: Saturn und Media Markt tricksen Kunden aus
ARD behauptet: Saturn und Media Markt tricksen Kunden aus

Kommentare