Mit Audi-Fünfzylinder

390 PS: Cupra bringt starken Formentor

Der Cupra kommt PS-stark
+
Neuer Kraftprotz am Horizont: Cupra bringt den Formentor Ende des Jahres auch als VZ5 mit 390 PS an den Start.

Organspende unter Verwandten: Cupra darf als erste Markenschwester den starken Fünfzylinder von Audi nutzen und soll den Formentor damit vollends zum Sportwagen unter den kompakten SUV machen.

Weiterstadt - Der Seat-Ableger Cupra unterstreicht seinen sportlichen Anspruch mit einem neuen Topmodell: Ab November liefert Cupra den Formentor dafür unter dem Kürzel VZ5 mit einem 287 kW/390 PS starken Fünfzylinder-Motor aus.

Die Preise für das auf 7000 Exemplare limitierte Flaggschiff wurden noch nicht genannt, dürften aber deutlich über 50 000 Euro starten. Der 2,5 Liter große Motor stammt von der Konzernschwester Audi und wird dort mit etwas mehr Leistung unter anderem im RS3 eingesetzt.

Im SUV-Coupé aus Spanien entwickelt er laut Hersteller ein maximales Drehmoment von 480 Nm und beschleunigt den Wagen so in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist anders als beim bayerischen Organspender auf 250 km/h limitiert.

Angaben zum Verbrauch macht Cupra noch nicht. Neben dem Einbau des stärkeren Motors haben die Spanier auch das Fahrwerk modifiziert, die Kraftverteilung zwischen allen vier Rädern neu geregelt und die Fahrprogramme um einen Drift-Mode ergänzt. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare