ADAC Sommerreifentest 2011 - 175er Reifen

Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
1 von 16
Die kleinen Sommerreifen im ADAC-Test: Der Bremsweg ist entscheidend. So kommt zum Beispiel der beste 175er-Reifen, der ContiPremiumContact 2 (Foto), beim Bremsen auf nasser Fahrbahn schon nach 58,3 Metern zum Stehen, der italienische Dayton braucht dazu 80,4 Meter - also fast 22 Meter mehr:  "gut"
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
2 von 16
"mangelhaft" Dyton D110: schlecht bei Nässe, Bremsweg ist 22 Meter länger als beim Testsieger.
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
3 von 16
"ausreichend" Debica Passio 2: leichte Schwäche bei Trockenheit, schwach bei Nässe.
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
4 von 16
"ausreichend" Sava perfecta: sehr gut bei Verschleiß, jedoch Schwach bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
5 von 16
"befriedigend" Fulda EcoControl: sehr gut bei Trockenheit, leichte Schwäche bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
6 von 16
"befriedigend" Goodyeaar DuraGrip: gut bei Trockenheit, leichte Schwächen bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
7 von 16
"befriedigend" Dunlop SP StreetResponse: gut bei Trockenheit und Schwächen bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
8 von 16
"ausreichend" Kleber Dynaxer HP 3: gut bei Verschleiß, jedoch schwach bei Nässe

Alarmierendes Ergebnis im aktuellen ADAC Sommerreifentest: Der längerer Bremsweg auf nasser Fahrbahn unterscheidet einen Testsieger vom Schlusslicht.

Auch interessant

Meistgesehen

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen
Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare