Le Mans 2015

Alpine Celebration - Comeback 2016 

Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
1 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
2 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
3 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
4 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
5 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
6 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
7 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.
Alpine Celebration: mit der Mittelmotor-Studie feiert die Renault Tochter ihr 60. Jubiläum.
8 von 9
Alpine Celebration feiert Premiere in Le Mans 2015.

Flache Haube, geformte Flanken und eine große Heckscheibe - mit dem Alpine Celebration feiert die Renault Tochter Alpine ihr 60-jähriges Bestehen. Noch ist der kleine Mittelmotorsportler ein Konzept.

Der Alpine Celebration ist modern, aber durch und durch eine Hommage an die guten alten Zeiten: zwei LED-Scheinwerfer an der Front sollen an die kreuzförmig überklebten Zusatzscheinwerfer der historischen Rallye-Fahrzeuge von Alpine erinnern.

Die Felgen geben den Blick auf Bremsscheiben und orangefarbene Bremsbacken frei. Das Design der Felgen ist von den Rädern inspiriert, mit denen in den 1970er-Jahren die A110 und A310 unterwegs waren. 

Selbst bei der Farbe hat sich Alpine der Vergangenheit bedient: Die Kombination Blau und Orange hat sein Vorbild in den 60er Jahren.

Die Marke Alpine wurde 1955 von Renault Händler und Rennfahrer Jean Rédélé in Dieppe an der Kanalküste gegründet. Alpine Modelle haben sich vor allem mit Siegen bei Rennen wie der Mille Miglia, der Rallye Monte Carlo und den 24 Stunden von Le Mans einen Namen gemacht. 

Comeback? Sportwagen-Legende Alpine

Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Sportwagen für jedermann: Jean Rédélé (1922- 2007) präparierte Renault Serienfahrzeuge für den Rallye-Einsatz. Der Sohn eines Renault Händlers aus Dieppe übernahm 1946 als jüngster Konzessionär Frankreichs die väterliche Werkstatt. Zur Erinnerung an seinen Sieg bei der Rallye Coupe des Alpes 1954 gibt er ihnen den Markennamen „Alpine“.  Hier der 110, Alpine, 1962-1977 © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Als erstes Modell bringt Rédélé 1955 das kleine, leichte Sportcoupé Alpine A 106 auf den Markt. Es zeigt bereits alle Merkmale, die sämtliche späteren Alpine-Modelle auszeichnen werden: Heckmotor, Zentralrohrrahmen und Kunststoffkarosserie. A 106, Alpine, 1955-1963 © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Der Name steht für ein geniales Konzept: Alpine-Modelle sind Sportwagen für jedermann, aus bewährten Renault Komponenten komponiert. 110, Alpine, 1962-1977 © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Im Jahr 1961 erschien das berühmteste Automobil in der Geschichte des Werks aus Dieppe: die Alpine A110. In den frühen 1970er Jahren machte das nur wenig mehr als einen Meter hohe Modell als Rallye-Fahrzeug von sich reden. Alpine, 110, 1962-1977 © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
110, Alpine, 1962-1977. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
110, Alpine, 1962-1977. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Zuwachs beim Extremsportler: Alpine, Renault 5, 1975-1982. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
310, Alpine, 1977-1984. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
310, Alpine, 1977-1984. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Alpine, GT, V6, 1985-1987. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Alpine, GT, V6, 1985-1987. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Alpine, Turbo, V6, 1987-1991. © Renault
Sportwagen-Legende Alpine von Renault
Alpine, 610, 250 PS, 1991-1994. © Renault

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

In welche Richtung das Automatikgetriebe beim Auto geht
In welche Richtung das Automatikgetriebe beim Auto geht
Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives
Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.