1. tz
  2. Auto

Apple-Technik hilft Autodieben: Polizei warnt vor fiesem Trick mit AirTags

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Ein Apple AirTag und Autoknacker (Symbolbild)
Erst orten, dann knacken: Autodiebe nutzen Apples AirTags. (Symbolbild) © Imago, Apple

Die AirTags, Mini-Sender von Apple, helfen beim Finden von Gegenständen – aber offenbar auch Verbrechern beim Autoklau. So können sich Fahrzeug-Besitzer schützen.

York (Kanada) – Die AirTags von Apple sind eigentlich ein recht praktisches Gadget: Deponiert im Geldbeute oder befestigt am Schlüssel, können die kleinen Sender dabei helfen, Dinge wiederzufinden. Sogar sein Auto kann man so per iPhone orten. Offenbar machen sich nun aber auch Autodiebe die Apple Airtags zunutze, wie 24auto.de* berichtet.

Wie die Regional-Polizei von York in Kanada warnt, platzieren findige Langfinger die Mini-Ufos an teuren Fahrzeugen an unauffälliger Stelle – um sie zu tracken und bei günstiger Gelegenheit in aller Ruhe aufzubrechen. Mindestens fünf Autos seien auf diese Art schon entwendet worden, erklärte die Polizei. Und hat auch einige Tipps parat, wie man sich gegen die AirTag-Masche schützen könne: So solle man sein Auto besser in der Garage als am Straßenrand parken oder das Lenkrad mit einer stabilen Kralle blockieren. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare