Souverän und genügsam

Audi A4 Avant – der beständige Allrounder aus Ingolstadt

+
Der Audi A4 hat ein neues Facelift erhalten.

Auch nach dem dezenten Facelift sieht der A4 immer noch aus wie ein A4. Das mag Ästhetik-Revoluzzer enttäuschen, freut aber all diejenigen, denen Beständigkeit und innere Werte wichtig sind. Wir waren mit einem Audi A4 Avant S line 40 TDI quattro S tronic unterwegs. Ganz unauffällig.

  • Das Facelift von 2019 verändert das Aussehen des Audi A4 nur minimal.
  • Der 40 TDI überzeugt mit kraftvollen 190 PS.
  • Der Diesel zeigte sich im Test beim Spritverbrauch genügsam.
Ingolstadt - Das Cockpit des Audi A4 ist weitgehend selbsterklärend, die Bedienungsanleitung braucht man allenfalls für Feinheiten. Gleiches gilt fürs neue Infotainmentsystem mit Touch-Display, das ebenfalls gut und einfach zu bedienen ist. Die Karosserie ist erfreulich übersichtlich, und auch Rangieren ist mit dem 4,77 Meter langen und 1,84 Meter breiten Kombi ganz einfach, denn neben vielen Sensoren gibt’s eine Rückfahrkamera, die tolle Weitwinkelbilder vom Geschehen hinterm Wagen liefert, bei Regen allerdings wegen des verschmutzenden Sensors nur eingeschränkt.

Viel Platz und pfiffige Details - Der Laderaum des Audi A4 Avant

Seine Grundtugenden beherrscht derAudi A4 Avant: Das Thema Einladen beziehungsweise Lastentransport absolviert der Ingolstädter Kombi ebenso unauffällig wie unaufgeregt. Maximal 1510 Liter schluckt der A4 Avant bei umgeklappter Rückbank, bis zu 535 Kilogramm darf er zuladen und eine Metallkante erleichtert das Reinwuchten schweren Ladeguts. Der Klasse angemessen öffnet und schließt die Kofferraumklape per Fernbedienung. Netter Gimmick: Das Gepäckraumrollo schließt sich automatisch.

Lesen Sie auch diesen Fahrbericht: Volkswagen Passat Passat GTE Variant Highline

Audi A4 40 TDI: Die Fahrleistungen sind souverän

Der Zweiliter-Motor des Audi* A4 40 TDI mit 190 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm reicht für jede Lebenslage – man ist souverän unterwegs oder sportlich, oder man lässt es ganz gemütlich angehen. Dank des ruhigen Motorlaufs ist man in der Praxis zumeist sehr entspannt unterwegs, auch wenn flotte 230 km/h als Höchstgeschwindigkeit angegeben sind. Störend ist nur der etwas unharmonische Antritt nach dem Start, dann aber geht’s ab und der Motor überzeugt mit seiner Power. Schneller geht es beim RS4 Avant*.

Der Audi A4 Innenraum: Fummelige Schalter und Hebel

Was so gar nicht zum edlen Ambiente und progressiven Inneren des Audi A4 Avant passt: der Heckscheibenwischer wird über einen fummeligen Knopf am Lenkstockhebel eingeschaltet und die Bedienung des Tempomathebels ist unübersichtlich, weil dieser vom Lenkrad verdeckt ist.

Audi A4 40 TDI: Sparsam im Verbrauch

Im Fahrprogramm Efficiency schafften wir mit Gaspedalstreicheln 5,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Im Schnitt lag unser Verbrauch bei knapp über sechs Litern. Der von uns gefahrene Audi A4 S line 40 TDI quattro S tronic kostet 48 650 Euro – mit den 36 Posten auf der Liste der Extras summierte sich der Wert unseres Testwagens auf 74 585 Euro.

Audi A4 Avant: Freude über jede Fahrt

Fazit: Der Audi A4 Avant fällt nicht auf und verrichtet seinen Dienst souverän auf den alltäglichen Kurzstrecken, beim Pendeln oder der langen Wochenend- oder Urlaubstour. Wer Kilometer fressen will (oder muss), freut sich auf jede Fahrt im Audi A4 40 TDI Avant.

Auch interessant: Kia ProCeed 1.4 T-GDI GT-Line im Alltagstest

Volker Pfau

Eine Testfahrt im Audi RS6 Avant

Ausgestattet mit einem V8-Turbo, Allradlenkung und quattro-Antrieb lässt sich der Audi RS6 Avant den Unterschied zum Sportwagen kaum anmerken. Foto: Audi AG/dpa-mag
Ausgestattet mit einem V8-Turbo, Allradlenkung und quattro-Antrieb lässt sich der Audi RS6 Avant den Unterschied zum Sportwagen kaum anmerken. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG
Sportlicher Auftritt: Das Heck des Audi RS6 Avant verzieren dicke Endrohre und eine Chromschwinge. Foto: Audi AG/dpa-mag
Sportlicher Auftritt: Das Heck des Audi RS6 Avant verzieren dicke Endrohre und eine Chromschwinge. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG
Hochwertiges Ambiente: Feines Leder, digitale Anzeigen und zahlreiche Assistenzsysteme sorgen für viel Komfort. Foto: Audi AG/dpa-mag
Hochwertiges Ambiente: Feines Leder, digitale Anzeigen und zahlreiche Assistenzsysteme sorgen für viel Komfort. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG
Mit einer Länge von fünf Metern bietet der Audi RS6 Avant viel Platz für Insassen und Gepäck. Foto: Audi AG/dpa-mag
Mit einer Länge von fünf Metern bietet der Audi RS6 Avant viel Platz für Insassen und Gepäck. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG
Mit dem vier Liter großen V8-Turbo beschleunigt der Audi RS6 Avant RS6 in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 305 km/h. Foto: Audi AG/dpa-mag
Mit dem vier Liter großen V8-Turbo beschleunigt der Audi RS6 Avant RS6 in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 305 km/h. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG
Verräterisches Design: Die breite Frontpartie lässt die sportlichen Ambitionen des Audi RS6 Avant deutlich erkennen. Foto: Audi AG/dpa-mag
Verräterisches Design: Die breite Frontpartie lässt die sportlichen Ambitionen des Audi RS6 Avant deutlich erkennen. Foto: Audi AG/dpa-mag © Audi AG

*tz.de is Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen
H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Kommentare