1. tz
  2. Auto

Gegen Hitze im Auto: Simpler Schlüssel-Trick verspricht schnelle Abkühlung

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Gerade im Sommer werden die Temperaturen im Auto manchmal unterschätzt. (Symbolbild)
Viele Autofahrer kennen es: Wenn das Auto draußen parkt, sollte man vorm Einsteigen zuerst die Fenster runterlassen. (Symbolbild) © Uli Deck/dpa (Symbolbild)

Wer sein Auto bei diesen Temperaturen draußen parken muss, hat oft das Nachsehen. Doch ein einfacher Trick verspricht schnelle Abkühlung.

Der Sommer* ist da und zeigt sich gerade von seiner wärmsten Seite. Doch gerade, wenn das Auto draußen stand, kann die Hitze zum Problem werden. Verschaffen Sie sich im Wagen also so schnell wie möglich Abkühlung. Und zwar am besten schon, bevor Sie am Parkplatz in Ihr Auto steigen. Der Autoschlüsseltrick soll‘s möglich machen.

Lesen Sie zudem: Hitzewelle: Was Autofahrer bei diesen Temperaturen jetzt beachten sollten.

Der Tipp bei hochsommerlichen Temperaturen:

Bevor Sie jetzt gleich ins Auto steigen und die Klimaanlage starten, zuerst die Fenster einige Minuten lang öffnen. So sorgt die Luftzirkulation im Fahrzeug für eine schnelle erste Abkühlung, wie RTL.de erklärt. Danach könne die Klimaanlage im Auto die Temperatur viel einfacher herunterregeln.

Hitze im Auto: Autoschlüsseltrick sorgt für schnelle Abkühlung

Jetzt kommt der Autoschlüsseltrick ins Spiel. Denn damit funktioniert‘s dem Bericht zufolge angeblich am schnellsten: Den Öffnen-Knopf der Zentralverriegelung auf dem Schlüssel mehrere Sekunden lang gedrückt halten – dadurch würden sich sofort alle Fenster des Wagens gleichzeitig öffnen. Probieren Sie es bei Ihrer Zentralverriegelung doch einfach mal aus. Und bei älteren Fahrzeugen sonst vorm Einsteigen die Fenster herunterkurbeln. Und ein paar Minuten warten.

Lesen Sie zudem: So tönen Sie Autoscheiben ohne Folie.

Schwarzes oder weißes Fahrzeug: Hat Autofarbe Einfluss auf Hitzeentwicklung?

Sie freuen sich auf Auto-Tipps, Fahrberichte und News?

Alles rund ums Thema Mobilität gibt es in unserem regelmäßigen Auto-Newsletter.

Übrigens: Die Autofarbe spielt, was die Hitzeentwicklung betrifft, laut ADAC keine große Rolle. Es sei unerheblich, ob es sich um ein weißes oder schwarzes Fahrzeug handele, heißt es auf ADAC.de – die Experten hätten keinen Unterschied in der Hitzeentwicklung abhängig von der Lackfarbe festgestellt. (ahu) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Auto innen clever reinigen - Diese Tipps und Hausmittel helfen.

Auch interessant

Kommentare