Schnell sein lohnt sich

Auto mieten für den Sommerurlaub? Darum sollten Sie schon jetzt buchen

Cabrio fährt auf leerer Straße an einer Klippe bei strahlendem Himmel.
+
Mit einem Mietwagen sind Sie im Urlaub besonders flexibel unterwegs.

Planen Sie im Sommer mit einem Mietauto zu verreisen? Falls Sie noch nicht gebucht haben, sollten Sie dies schleunigst schon jetzt tun.

In vielen Urlaubsländern sind Reisende gerne mit einem Mietwagen unterwegs, da sie damit flexibler sind. Wie das Mietauto-Portal Sunny Cars in einer Pressemitteilung erklärt, besteht dieses Jahr ein besonders hoher Andrang auf Ferienautos – auch Wohnmobile liegen schwer im Trend*. Im Mai sei Nachfrage bereits deutlich angestiegen und auch in den kommenden Monaten wird mit vielen weiteren Buchungen gerechnet. Für Urlauber, die im Sommer ebenfalls mit einem Mietwagen unterwegs sein möchten, bedeutet das, dass sie am besten schon jetzt buchen.

Mietauto für den Urlaub: Preise steigen an

Wer nicht frühzeitig bucht, muss später mit höheren Mietpreisen für die Autos rechnen. Im schlimmsten Fall könnten am Urlaubsort gar keine Mietwagen mehr verfügbar sein. „Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage in nächster Zeit steigen wird und deshalb nicht ausreichend Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Dies wird die Preise erheblich in die Höhe treiben, was heute speziell mit Blick auf Mallorca bereits ersichtlich ist. Diese Situation wird sich so schnell nicht entspannen. Wer lange mit seiner Buchung wartet, wird gegebenenfalls mit noch höheren Kosten rechnen müssen,“ erklärt der Geschäftsführer von Sunny Cars, Kai Sannwald.

Verständlicherweise ist es zurzeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie schwierig, Reisen lange im Voraus zu planen. Das zeigt sich auch bei der Buchung von Mietautos. Laut Sunny Cars werden Reservierungen sehr kurzfristig durchgeführt. Daher rät das Portal schon jetzt zu buchen und, wenn es nötig ist, die Stornobedingungen wahrzunehmen.

Lesen Sie auch: Auto-Abo bei VW: Autohersteller kündigt neues Projekt an.

Mietautos im Urlaub: In diesen Ländern werden sie am meisten gebucht

Besonders beliebt sind Mietautos momentan in Spanien, gefolgt von Griechenland und Portugal. Aber auch hierzulande in Deutschland ist die Nachfrage derzeit hoch, was vermutlich auch auf die Coronavirus-Pandemie zurückzuführen ist und viele Deutsche im eigenen Land verreisen möchten. Falls Sie einen Urlaub in den genannten Ländern planen und einen Mietwagen buchen möchten, sollten Sie also frühzeitig buchen. (ök) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant: Darum ist Wildcampen in Deutschland oft unmöglich – diese Alternativen gibt es.

Das gehört alles in die Camping-Küche

Draußen sitzen und gemeinsam essen: Damit das Spaß macht, sollten Camping-Urlauber sich gut ausrüsten. Foto: PRIMUS
Draußen sitzen und gemeinsam essen: Damit das Spaß macht, sollten Camping-Urlauber sich gut ausrüsten. Foto: PRIMUS © PRIMUS
Vielleicht nicht die komplizierten Gourmetgerichte einer Sterne-Küche, aber an sich lässt sich auch beim Campen alles zubereiten. Man muss nur gut ausgerüstet sein, hier von Primus. Foto: PRIMUS
Vielleicht nicht die komplizierten Gourmetgerichte einer Sterne-Küche, aber an sich lässt sich auch beim Campen alles zubereiten. Man muss nur gut ausgerüstet sein, hier von Primus. Foto: PRIMUS © PRIMUS
Wer etwas mehr Platz hat, kann einen Eimergrill verwenden - dann gibts auch am Strand leckere Steaks. Foto: Florian Schuh
Wer etwas mehr Platz hat, kann einen Eimergrill verwenden - dann gibts auch am Strand leckere Steaks. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Was viele Camper gerne vergessen: Eine kleine Tube Universalseife. Mit ihr lassen sich die fettigen Teller gut spülen - aber notfalls auch die Haare waschen. Foto: Tobias Hase
Was viele Camper gerne vergessen: Eine kleine Tube Universalseife. Mit ihr lassen sich die fettigen Teller gut spülen - aber notfalls auch die Haare waschen. Foto: Tobias Hase © Tobias Hase
Viktoria Groß ist Sprecherin des Deutschen Camping-Clubs (DCC) in München. Foto: DCC
Viktoria Groß ist Sprecherin des Deutschen Camping-Clubs (DCC) in München. Foto: DCC © DCC
Ganz wichtig: Der Campingkocher und Grill brauchen vielerorts einen Windschutz. Foto: PRIMUS
Ganz wichtig: Der Campingkocher und Grill brauchen vielerorts einen Windschutz. Foto: PRIMUS © PRIMUS

Auch interessant

Kommentare