Ergänzung zu Google Maps & Co.

Neue Autobahn-App des Bundes: Baustellen, Staus und Webcams auf einen Blick

Im Google App Store lässt sich die Autobahn-App kostenlos herunterladen.
+
Im Google App Store lässt sich die Autobahn-App kostenlos herunterladen.

Die bundeseigene Autobahngesellschaft bietet eine kostenlose Service-App an, die Vielfahrer mit vielen nützlichen Informationen entlang ihrer Routen versorgt.

Wer in Deutschland auf der Autobahn unterwegs ist, kann sich mithilfe der Autobahn-App des Bundes mit Zusatzinformationen entlang seiner Route versorgen. Die von der Autobahn GmbH bereitgestellte Software greift auf ihren eigenen Datenpool zurück, der über Staus, Baustellen und Umleitungen entlang einer zuvor festgelegten Route informiert. Darüber hinaus zeigt die Software dem Nutzer Ladesäulen für E-Autos*, Einkaufsmöglichkeiten, WLAN-Zugang und freie Parkplätze für Trucker an. Außerdem werden entlang der Route verfügbare Webcams aufgelistet, die einen besseren und aktuellen Eindruck von der derzeitigen Verkehrssituation ermöglichen. Die App richtet sich vor allem an Pendler, Vielfahrer und Berufskraftfahrer.

Lesen Sie zudem: Digitaler Führerschein ähnlich wie in Norwegen – bald auch in Deutschland?

Wer sich nach der Eingabe von Start- und Zielort in die Autobahn-App über die aktuelle Situation entlang der Route informiert hat, kann diese anschließend per Fingertipp direkt in eine Navigationssoftware wie etwa Google Maps überführen. Eine eigene Navigationsfunktion bietet die Autobahn-App nicht. Die kostenlose und werbefreie Software arbeitet auf iOS- und Android- Smartphones. Mario Hommen/SP-X *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Quietschende Bremsen eine Gefahr? Experte erklärt, worauf Sie bei Geräuschen achten sollten

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Auch interessant

Kommentare