1. tz
  2. Auto

Blitz und Donner: Ist das Auto bei Blitzschlag sicher?

Erstellt:

Kommentare

Gewitterblitze haben eine zerstörerische Kraft und können enorme Auswirkungen haben.
Gewitterblitze haben eine zerstörerische Kraft und können enorme Auswirkungen haben. © obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG/Corbis

Wenn dunklen Wolken am Himmel aufziehen und es aus der Ferne grollt, bekommen Autofahrer ein mulmiges Gefühl. Ist das Auto bei Blitz und Donner wirklich sicher?

Autofahrer sind auch dann geschützt, wenn ein Blitz direkt ins Auto einschlägt. Das Fahrzeug wirkt wie ein Faradayscher Käfig. Schlägt der Blitz direkt ins Auto ein, fließt die Energie über das Blech in den Boden ab. Passagiere im Innenraum bleiben unversehrt.

Auch bei Cabrios funktioniert, laut ADAC, das "Prinzip Faraday" - vorausgesetzt das Fahrzeug ist geschlossen. In nahezu jeder Verdeck-Konstruktion gibt es demnach Metallstangen, die einen Einschlag zum Boden ableiten. Auch Windschutzscheibenrahmen, Überrollbügel und Verdeck-Mechanik wirken mit.

Das müssen Autofahrer bei Blitz und Donner beachten

Trotz dem schützenden Blechkleid sollten Autofahrer bei einem Gewitter keinen erhöhten Parkplatz aufsuchen, die Fenster sowie das Schiebedach schließen und alle Antennen (soweit möglich) einziehen. Im Innenraum sollten Metallteile, die mit der Karosserie in Verbindung stehen, nicht berührt werden. Schlägt ein Blitz wirklich ins Auto ein, kann es zu Schäden kommen.

Dass ein Blitzschlag Airbags auslösen, mobile Navis an der Windschutzscheibe schädigt oder Reifen platzen lässt, ist dem ADAC nicht bekannt. Dazu liegen dem Automobilclub auch keine Fakten vor, ob Elektro-Autos sowie Fahrzeuge aus Carbon oder Kunststoff besonders gefährdet sind.

Gewitter - Tipps für draußen

Gewitter - Tipps für drinnen

ots/mm/tz

Auch interessant

Kommentare