Veranwortlich für Ferrari F430, McLaren P1 ...

BMW 4er: Design-Legende kritisiert Niere – „haben den Look ruiniert“

Kollage aus einem Standbild des BMW 4er und einem Portrait von Frank Stephenson
+
Auto-Designer Frank Stephenson kommentiert den BMW 4er.

An der Niere des neuen 4er scheiden sich die Geister. Schlimm meinen die einen, Retro und wiederbelebte Tradition die anderen. Doch ist das Design wirklich durchdacht? Das meint Designer-Legende Frank Stephenson.

London (England) – Frank Stephenson (60) hat viele legendäre Autos designt. Er schuf die Formen von Fahrzeugen bei Ferrari*, McLaren*, Fiat*, BMW und Alfa Romeo*. Zu seinen Kreationen zählen Sportwagen wie der Ferrari F430 oder der Maserati MC12, aber auch Volumenmodelle wie beispielsweise Fiat Punto oder Fiat Bravo. Nicht zuletzt war er als Leiter der Abteilung Design bei Fiat auch für die Wiedergeburt des Fiat 500* hauptverantwortlich. 2008 wechselte Stephenson als Design-Chef zu McLaren und verantwortete hier unter anderem die Gestaltung des P1.

Auch mit BMW verbindet Frank Stephenson viel, designte er doch nicht nur den ersten modernen MINI* (MINI gehört zur BMW Group), sondern auch das erste SUV* der Bayern, den X5*.

An der Niere des neuen BMW 4er hingegen lässt Frank Stephenson kein gutes Haar*. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare