CES 2015

Audi A7 mit Autopilot auf dem Weg nach Las Vegas

+
Der Audi A7 Sportback piloted driving concept startet seine Testfahrt nach Las Vegas zur CES 2015.

Morgens mit dem Handy Kaffee kochen und sich dann vom Auto in die Arbeit fahren lassen - klingt verrückt, ist aber bald real. Audi schickt - um das zu beweisen - einen A7 fast ganz allein nach Las Vegas. 

Im Rahmen der Elektronikmesse CES 2015 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas (USA) hat Audi eine Langstreckentestfahrt mit einem selbstfahrenden Auto gestartet: der A7 Piloted Driving Concept soll 900 Kilometer von Stanford im Silicon Valley in die Messestadt in Nevada fahren und zwar per Autopilot. Im Testauto sitzen nur Journalisten.

Um die Strecke ganz allein zu meistern, ist der Audi A7 mit Radarsensoren, Laserscannern, Kameras sowie einer 3D-Kamera ausgestattet. Das Auto, von seinen Entwicklern „Jack“ genannt, kann damit bis zu Geschwindigkeiten von rund 110 km/h auf der Autobahn Spurwechsel und Überholvorgänge selbständig durchführen. Darüber hinaus kann der A7 Piloted Driving Concept selbsttätig beschleunigen und bremsen. Die Technik für diese 360‑Grad-Rundumsicht ist laut Audi bereits seriennah und soll einen Ausblick auf die Ausstattung im neuen Audi Q7 liefern. 

Allerdings stößt die zukunftsweisende Elektronik im Stadtverkehr an ihre Grenzen. Hier muss der Fahrer wieder das Steuer übernehmen. Damit das auch wirklich klar wird, blinken farbige LEDs in der Windschutzscheibe auf und ein Alarm ist zu hören. Dazu zeigt das  Fahrerinformationssystem und ein spezielles Display, dem Central Status Indicator (CSI) diese Situation an. Sollte der Fahrer trotzdem alle Signale ignorieren, aktiviert das System das Warnblinklicht und lotst das Auto aus dem risikoreichen Verkehr am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.

Für die Testfahrt haben übrigens die Journalisten vor einigen Wochen ein spezielles Trainingsprogramm absolviert. Auf der Tour von der Westküste nach Las Vegas wechseln sich die Fahrer nach etwa 100 Meilen am Steuer ab. Zur Absicherung begleitet ein Profi-Testfahrer von Audi die Fahrt auf dem Beifahrersitz.

Das ist der neue Audi Q7

Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Da geht die Sonne auf: Audi zeigt erste Fotos und Details vom neuen Q7. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Zum Start gibt es den SUV mit zwei V6 Motoren. Als Diesel mit 272 PS und als Benziner mit 333 PS. Audi bringt den Q7 später aber auch als Diesel-Hybrid. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Neue Proportionen beim Audi Q7: der SUV ist 5,05 Meter lang, 1,97 Meter breit und 1,74 Meter hoch und das bei einem 2,99 Meter Radstand. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Zum Start ist der neue Audi Q7 mit Turbodiesel 272 PS und Turbobenziner mit 333 PS zu haben.  © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Das ist der neue Audi Q7 - er kommt im Sommer 2015. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
In Deutschland ist der Q7 ab rund 61.000 Euro erhältlich.  © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Das ist der neue Audi Q7. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Der SUV verfügt über eine Bodenfreiheit von bis zu 235 Millimetern.   © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Sanftes Abrollen gibt es auf Wunsch mit einer extra Luftfederung und aktiver Dämpfung: Auf der Autobahn wird die Karosserie um bis zu 30 Millimeter abgesenkt, bei langsamer Fahrt im Gelände bis zu 60 Millimeter angehoben. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Im Angebot beim neuen Audi Q7 ist natürlich auch das virtuelle Cockpit. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Mehr Platz im Innenraum beim neuen Audi Q7. © Audi
Fotos und Details vom neuen Audi Q7.
Das ist der neue Audi Q7. © Audi

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ehepaar verbringt drei Minuten im Auto auf Parkplatz - mit bösen Folgen
Ehepaar verbringt drei Minuten im Auto auf Parkplatz - mit bösen Folgen
Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf
Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf
Die Wankel-Mutigen: Vor 50 Jahren präsentierte Mercedes den Sportwagen C 111
Die Wankel-Mutigen: Vor 50 Jahren präsentierte Mercedes den Sportwagen C 111
Frau bemerkt komischen Geruch im Auto und entdeckt geheimes Versteck im Motorraum
Frau bemerkt komischen Geruch im Auto und entdeckt geheimes Versteck im Motorraum

Kommentare