1. tz
  2. Auto

Gebrauchtes Wohnmobil kaufen: Checkliste mit den wichtigsten Infos für Camping-Spaß

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Wohnmobile liegen in den letzten Jahren im Trend.
Wohnmobile liegen in den letzten Jahren im Trend. © imago-images

Sie spielen mit dem Gedanken, ein gebrauchtes Wohnmobil zu kaufen? Mit dieser Checkliste vergessen Sie keine wichtigen Details.

Seit einigen Jahren erfreuen sich Wohnmobile größerer Beliebtheit. Die Coronavirus-Pandemie hat der Nachfrage nach Campern nochmal einen zusätzlichen Boost gegeben. Schließlich stellt der Roadtrip im eigenen Fahrzeug ein geringeres Risiko dar, sich anzustecken, als das zum Beispiel in einem vollen Flugzeug der Fall ist. Da ein brandneues Wohnmobil teuer sein kann, denken viele Leute darüber nach, ein etwas günstigeres, gebrauchtes Modell zu kaufen. Doch dabei sollte man einiges beachten.

Gebrauchtes Wohnmobil kaufen: Was Sie vor dem Kauf bedenken sollten

Vor allem, wenn Sie zuvor noch nie mit einem solchen Fahrzeug gefahren sind, empfiehlt es sich, zunächst für einen kurzen Urlaub ein Wohnmobil zu mieten. Dann haben Sie bereits Erfahrung und können selbst besser beurteilen, worauf Sie schließlich beim Kauf achten müssen. Wenn Sie nun tatsächlich einen Kauf in Erwägung ziehen, sollten Sie sich laut ADAC zunächst folgende Fragen stellen:

Lesen Sie auch: Urlaub mit dem Wohnmobil: Mit diesen Tipps sind Sie für die Fahrt gewappnet.

Checkliste für den Kauf eines gebrauchten Wohnmobils

Allgemeines:

Elektronik und Sanitär:

Außen:

Fahrzeugpapiere und Infos über das Wohnmobil:

Bevor Sie das Wohnmobil wirklich kaufen, sollten Sie unbedingt noch eine Probefahrt damit machen – am besten an einem ruhigen Platz, zum Beispiel einem großen möglichst leeren Parkplatz. Wenn Sie dabei keine Mängel feststellen und das Fahrzeug auch sonst in einem guten Zustand ist, sollte dem Kauf nichts mehr im Wege stehen. (ök)

Auch interessant: Wildcampen in Europa: In welchen Ländern ist es erlaubt?

Auch interessant

Kommentare