Ansteckung im Pkw vermeiden

Corona-Regeln im Lockdown: Was jetzt beim Autofahren zu beachten ist

Viele der Coronavirus-Regeln im Lockdown gelten auch für Fahrten im Auto.
+
Viele der Coronavirus-Regeln im Lockdown gelten auch für Fahrten im Auto.

Die Corona-Regeln im Lockdown haben auch Auswirkungen auf das Autofahren. Der ADAC gibt daher wichtige Tipps, um Bußgelder zu vermeiden.

NRW - Im Lockdown während der Corona-Pandemie verzichten viele Personen auf öffentliche Verkehrsmittel und wählen stattdessen den Pkw, um eine Ansteckung und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu vermeiden. Doch auch für Autofahrer gibt es wichtige Vorschriften, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus zu reduzieren., wie RUHR24.de* berichtet.

So gilt beim Autofahren während des Lockdowns die Corona-Regel zu dem Treffen verschiedener Haushalte.* Es darf also maximal nur eine Person im Wagen sitzen, die nicht zu dem Haushalt des Fahrers gehört. Dabei gibt der ADAC einen wichtigen und überraschenden Tipp.

Denn das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz ist im Wagen nicht grundsätzlich verboten. Die Verwendung einer Maske, wie der FFP2-Maske kann aufgrund des fehlenden Mindestabstandes sogar hilfreich sein. Allerdings sollten Autofahrer bei der Nutzung aufpassen, da sonst ein Bußgeld droht. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Auch interessant

Kommentare