1. tz
  2. Auto

Darf ein Cabrio in die Waschanlage?

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Fahren Sie im Sommer gerne Cabrio? Ob das heißgeliebte Cabriolet in die Waschanlage darf, lesen Sie hier.

Lassen Sie sich an einem heißen Sommertag gerne zu einem Spritztour mit dem Cabriolet hinreißen? Der Wind in den Haaren kann eine wunderbare Abkühlung bei den hohen Temperaturen sein. Doch was, wenn der heißgeliebte fahrbare Untersatz „oben ohne“ dreckig wird? Darf ein Cabrio in die Waschanlage? Oder geht das Auto, dessen Dach man öffnen kann, in der Waschstraße kaputt?

Darf ein Cabrio in die Waschanlage?

Ob ein Cabrio in die Waschanlage darf, hängt davon ab, aus welchem Material das Dach, das man bei einem Cabriolet öffnen kann, besteht. Für ein Cabrioverdeck aus Kunststoff stellen automatische Waschanlagen laut ADAC.de meist kein Problem dar. Dem Bericht zufolge gibt es auch Waschanlagen, die besondere Waschprogramme für Cabrios anbieten, wie beispielsweise ein niedrigerer Anpressdruck der Bürsten. So wird das Dach des Cabriolets weniger stark beansprucht. Im Allgemeinen sind Waschanlagen, die anstatt mit Bürsten mit weichen Textilstreifen arbeiten, für Cabrios besser geeignet. Wie Sie ein Lederlenkrad mit Hausmitteln reinigen können, lesen Sie hier.

Mann sitzt in einem Cabrio
Sind Sie schon einmal Cabrio gefahren? © Roberto Peri/Imago

Schauen Sie aber am besten in die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Dort finden Sie die wichtigsten Informationen des Fahrzeugherstellers, ebenso wie weitere typspezifische Cabrio-Pflegetipps. Auf keinen Fall sollten Sie das Verdeck des Cabrios mit einem Hochdruckstrahler reinigen.

Handwäsche ist am besten für das Dach Ihres Cabrios

Reinigungs- und Pflegetipps für das Cabrioverdeck:

Quelle: ADAC.de

(jn)

Auch interessant

Kommentare