Rüsselsheimer Hoffnungsträger

Opel Mokka-e im Test: Schicke Optik – doch der Antrieb des kleinen SUV enttäuscht

Fahraufnahme eines Opel Mokka-e
+
Kein Allradantrieb: Der Opel Mokka-e ist ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich.

Das wohl wichtigste Auto für Opel im Jahr 2021 dürfte der neue Mokka werden – rund ein Drittel soll mit Elektroantrieb ausgeliefert werden. Doch wie gut ist der Mokka-e?

Rüsselsheim – Ein kompakter Crossover und dann noch als Basisvariante für mehr als 33.000 Euro? Noch vor zwei Jahren hätten den meisten Kunden dabei die Ohren geklingelt und sie hätten einfach nur den Kopf geschüttelt. Doch das Elektrozeitalter sorgt nicht nur für lokal emissionsfreie Fahrzeuge, sondern auch für Kaufpreise, dass einem Hören und Sehen gleichermaßen vergehen. In Betracht kommen die Fahrzeuge für die meisten Kunden überhaupt nur durch niedrige Leasinggebühren und die stattlichen Subventionen von bis zu 10.000 Euro. Für viele dürfte der Opel Mokka mit einem 130-PS-Benziner trotzdem die bessere Wahl sein. Er startet ohne Bezuschussung immerhin bei knapp über 22.000 Euro.

Keine Frage, der Opel Mokka sorgt optisch für Aufsehen, egal ob Elektroauto oder nicht. Unter dem schicken Dress gibt es die bekannte Technik aus dem PSA-Konzern. Den Opel Mokka-e gibt es zwar in vier Ausstattungsvarianten zwischen 33.250 und mehr als stattlichen 40.180 Euro zu bekommen, aber beim Elektroantrieb gibt es keine Alternative und das gesamte Antriebsspektrum ist mit Leistungen zwischen 100 und 136 PS dünn, wie 24auto.de berichtet. Anders als der bisherige Opel Mokka gibt es die zweite Generation – 120 Kilogramm leichter – nur noch mit Frontantrieb. Immerhin geht es aus dem Stand in 9,0 Sekunden auf Tempo 100, doch abgeregelte 150 km/h Höchstgeschwindigkeit sind in deutschem Autobahntempo eine Verzichtserklärung, die so manchem Elektromodell die Kunden vergrault. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten ab Tempo 100 oder 120 wird es mit der Beschleunigung oder einem kleinen Zwischenspurt auf Autobahn und Bundesstraße zäher, als einem lieb ist. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare