Fiat Doblò Cargo jetzt als Pritschenwagen

1 von 5
Fiat Doblò Cargo: Fiat bietet den Doblò Cargo jetzt auch als Pritschenwagen an. Dies ist einmalig im Segment. Der Work Up, wie er heißt, hat eine Ladefläche von rund vier Quadratmetern und eine maximalen Zuladung von bis zu 1000 Kilogramm.
2 von 5
Er wird ausschließlich mit Turbodiesel-Triebwerken angeboten, die zwischen 66 kW/ (90 PS und 99 kW / 135 PS leisten. Die Preise beginnen bei 17.000 Euro netto.
3 von 5
Die ebene, nicht von Radkästen unterbrochene Ladefläche des neuen Fiat misst 2,30 x 1,80 Meter. Bis zu drei Europaletten haben darauf Platz.
4 von 5
Die aus Aluminium gefertigten, klappbaren Bordwände sind auf allen drei Seiten mit integrierten Trittstufen versehen, die den Zugang zur Ladefläche erleichtern. Der Ladeflächenboden ist aus rutschfestem Mehrschichtholz gefertigt, sechs integrierte Verzurrösen ermöglichen die einfache Sicherung von Ladegut.
5 von 5
Eine Stahlwand trennt die Ladefläche von der Fahrerkabine. Ein integriertes großes Fenster mit Schutzgitter verbessert die Sicht nach hinten. Zur Serienausstattung des Doblò Cargo Work Up gehört ein Fahrer-Airbag, ABS, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Radiovorbereitung, 12-Volt-Steckdose im Armaturenbrett und höhenverstellbares Lenkrad. Fahrer- und Beifahrersitz sind in der Höhe und in der verstellbar.

Fiat Doblò Cargo jetzt auch als Pritschenwagen: Ladefläche von vier Quadratmetern und maximale Zuladung 1.000 kg

Auch interessant

Meistgesehen

Lexus LS500h im Test: "Omotenashi" in der Oberklasse
Lexus LS500h im Test: "Omotenashi" in der Oberklasse
Mitsubishi Eclipse Cross im Test: Eine schräge Nummer
Mitsubishi Eclipse Cross im Test: Eine schräge Nummer
Fauchen, Säuseln oder Brabbeln: Wie guter Autosound entsteht
Fauchen, Säuseln oder Brabbeln: Wie guter Autosound entsteht
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare