Rarität gerettet

Rätsel um sensationellen Garagenfund: Steht hier das älteste Auto der Welt?

Motor-Dreirad aus Garagenfund in Thüringen
+
Ein Motor, drei Räder und viele Geheimnisse: die in Leipzig gefundene Motorkutsche

In Thüringen ist ein Motorwagen aufgetaucht, dessen wahrscheinliches Alter Experten elektrisiert: Muss womöglich die Autogeschichte neu geschrieben werden?

Wolkramshausen (Thüringen) – Ein Villenviertel in Leipzig: stattliche Häuser, gepflegte Gärten, teure Autos. Doch was Mitglieder des „OST-Klassiker Klub e. V. Wolkramshausen“ hier in Aufregung versetzte, war kein aufwändig restaurierter Veteran, sondern ziemlich genau das Gegenteil: In einer düsteren Garagenecke lagerte ein Vehikel mit Motor und drei Rädern. Die Oldie-Experten bargen das Fahrzeug, reinigten es – und staunten bei der näheren Begutachtung nicht schlecht: Es handelt sich um ein bislang völlig unbekanntes Exemplar, aber anscheinend um eines der ersten Autos der Welt überhaupt, wie 24auto.de berichtet.

Wie alt das Gefährt genau ist, das ein wenig an den berühmten, ebenfalls dreirädrigen Benz-Patentwagen Nummer 1 von 1886 erinnert, konnten auch Fachleute bislang nicht sicher klären. Klar ist nur: Der Motorwagen ist mindestens 120 Jahre alt, wahrscheinlich älter. Details deuten darauf hin, dass er sogar vor dem Patent-Motorwagen von Carl Benz entstanden sein könnte. Dies käme einer Sensation gleich, weil dieser bislang als erstens praxistaugliches Kraftfahrzeug der Geschichte gilt. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare