Selbstfahrender Minivan

Das Google-Auto ist jetzt ein Chrysler Pacifica

Chrysler Pacifica Hybrid Minivan
1 von 5
Erste Fotos vom Chrysler Pacifica Hybrid Minivan. Die Google-Tochter Waymo hat gemeinsam mit Fiat Chrysler den Pacifica Hybrid entwickelt und mit selbstfahrender Technologie ausgestattet.   
Chrysler Pacifica Hybrid Minivan
2 von 5
Der Chrysler Pacifica Hybrid Minivan ist nun mit zahlreichen Sensoren und Telematiksystemen ausgestattet.
Chrysler Pacifica Hybrid Minivan
3 von 5
Der Chrysler Pacifica Hybrid soll mit Google-Technik völlig autonom fahren. 
Chrysler Pacifica Hybrid Minivan
4 von 5
Tests werde es in den Bundesstaaten Kalifornien, in Michigan und in Arizona geben.
Chrysler Pacifica Hybrid Minivan
5 von 5
Mit einer Flotte von 100 Fahrzeugen testet nun die Google Tochter Waymo den Chrysler Pacifica Hybrid Minivan.

Vergangene Woche erst hatte Google verkündet, dass die Tochterfirma Waymo das Self-Driving Car Project übernimmt. Nun gibt es die ersten Fotos von einem selbstfahrenden Prototyp.

Waymo und Fiat Chrysler haben gemeinsam 100 Minivans des Modells Chrysler Pacifica Hybrid zu selbstfahrenden Autos umgebaut.

In der Flotte steckt nun Googles Roboterwagen-Technik. Um den Pacifica Hybrid für die vollständig selbstfahrende Technologie von Waymo zu optimieren, mussten technische Änderungen an den Elektro-, Antriebsstrang-, Chassis- und Struktursystemen des Minivans durchgeführt werden.

Googles neue Tochter für die Entwicklung selbstfahrender Autos, Waymo, testet nun die hundert Minivans von Chrysler. Mit dem Chrysler Pacifica "lernen wir, wie Leute jeden Alters, jeder Größe und jede Gruppe von Leuten unsere Selbstfahrtechnik ausprobiert", erklärte Waymo-Chef John Krafcik. 

Tests werde es in den Bundesstaaten Kalifornien, in Michigan und in Arizona geben. Der US-Autobauer Fiat Chrysler arbeitet seit Mai beim autonomen Fahren mit Google zusammen.

Die Google-Mutter Alphabet hatte die Gründung von Waymo erst in der vergangenen Woche mitgeteilt. Google arbeitet seit 2009 an selbstfahrenden Autos. Presseberichten zufolge will Waymo sich von der Produktion eigener Autos verabschieden und stattdessen mit Automobilherstellern kooperieren. Das Unternehmen wollte sich dazu bislang nicht äußern. Am selbstfahrenden Auto arbeiten viele Autohersteller und Technologiefirmen - Google ist damit bislang am weitesten. Google hat sogar schon eine Klebefalle für Fußgänger patentieren lassen.

Verführen selbstfahrende Autos zum Sex?

Experten befürchten, dass diese autonome Technik nun eine neue Gefahrenquelle schafft: Ablenkung durch Sex im Auto.

Schlaue Beifahrer: Assistenzsysteme im Auto

AFP/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
Apps fürs Auto: Diese digitalen Helfer sind wirklich nützlich
Apps fürs Auto: Diese digitalen Helfer sind wirklich nützlich

Kommentare