Peinlich, peinlich!

„Großbritanniens schlechtester Einparker“? Toyota-Fahrer macht sich mit Park-Aktion zum Gespött (mit Video)

Autos parken auf dem Parkplatz eines Autolagers. (Symbolbild)
+
Ein Toyota-Fahrer braucht mehrere Anläufe und Minuten, um seinen Wagen rückwärts einzuparken. (Symbolbild)

Ein Anwohner ist fassungslos, als er von seinem Balkon aus einen Autofahrer beim Einparken beobachtet. Der braucht schließlich geschlagene acht Minuten, um endlich geradezustehen.

Ashford (England) – Ist das Großbritanniens schlechtester Einparker? Das glaubt zumindest jetzt das Netz, nachdem ein kurioses Video gerade wie eine Bombe einschlägt. Und wer den Schaden hat, braucht nun mal nicht für den Spott zu sorgen. Was ein verzweifelter Autofahrer gemacht hat, um so viel Häme abzubekommen? Er hat sage und schreibe acht Minuten gebraucht, um rückwärts in eine Parklücke einzuparken!

Weil ein Beobachter und seine Freunde die Szene so lustig finden, halten sie mit ihrem Smartphone die verzweifelten Versuche des Toyota-Besitzers fest, wie er sich abmüht. Schließlich ist es vertane Liebesmüh, gibt es doch daneben vier weitere freie Parkplätze, in die er sogar vorwärts einparken könnte! Doch der Fahrzeuglenker gibt nicht auf: Zuerst will er in eine große Parklücke rückwärts einparken, doch steht er am Ende aufgrund seiner dürftigen Rangierkünste auf zwei Stellplätzen.

Am Ende sei es ihm zufolge einfach nur noch „frustrierend mit anzuschauen“ gewesen. Der Toyota-Fahrer sei im Moment wohl der „schlechteste Einparker Großbritanniens“: „Hoffen wir mal, dass es niemanden Schlimmeres gibt. Vielleicht ist er ja ein guter Fahrer, aber er kann einfach nicht einparken“, spottet Dalca. Die komplette Geschichte lesen Sie auf 24auto.de. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare