1. tz
  2. Auto

Herbert Diess will Tesla vom Thron stoßen: VW als Elektroauto-Marktführer

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Volkswagen-Chef Herbert Diess will Tesla bis 2025 als Elektroauto-Marktführer verdrängen. Die Markenvielfalt des Konzerns sieht er dabei als Ass im Ärmel.

Wolfsburg – Vor einigen Jahren noch stand Volkswagen mitten im Dieselskandal, inzwischen hat sich das Image des Autokonzerns geändert. Der Verbrenner ist nur ein Auslaufmodell und soll ab 2035 keine Rolle mehr in Wolfsburg spielen. Konzernchef Herbert Diess (63) setzt voll auf die Elektroautos und will dort in den kommenden Jahren weltweit Marktführer werden.

Diese Position hat derzeit noch Tesla inne, das Unternehmen von Elon Musk hat dank eines frühen Startes und aggressiver Expansion noch einen Vorsprung auf Volkswagen. Den will Diess bis 2025 aufholen und die Führungsrolle bei der Elektromobilität übernehmen. Dass das keine leichte Aufgabe wird, ist dem VW-Boss bewusst.

Volkswagen-Chef Herbert Diess will Tesla bis 2025 als Elektroauto-Marktführer verdrängen. Die Markenvielfalt des Konzerns sieht er dabei als Ass im Ärmel.
Herbert Diess hat ein ehrgeiziges Ziel: Er will mit VW Tesla als Elektroauto-Marktführer ablösen. © regios24/Imago

Herbert Diess: VW will Tesla als Elektroauto-Marktführer ablösen

„Es wird ein enges Rennen, aber wir werden nicht aufgeben“, betonte Diess im Rahmen einer Konferenz der „Financial Times.“ „Ich muss sagen, dass wir nicht erwartet haben, dass unser Hauptkonkurrent aus den USA so schnell und gut vorbereitet ist.“ Immer wieder hatte sich der VW-Chef daher lobend über Musk geäußert. Der Tesla-Boss nahm sogar per Videoschalte an einem VW-Meeting teil.

Doch Diess ist sich auch der Gefahr bewusst und warnte davor, dass man von Tesla bei der Mobilität der Zukunft abgehängt werden könnte. Entsprechend sieht er auch den US-Hersteller künftig eher als Konkurrent als beispielsweise Mercedes. Zumal auch Tesla seine Produktion mit Werken in Grünheide bei Berlin und Austin ausgebaut hat.

Herbert Diess: Markenvielfalt hilft VW im Duell mit Tesla

Dennoch sieht Diess die Chance, dass Volkswagen bis Mitte des Jahrzehnts Tesla als weltweite Nummer 1 verdrängen kann. Grund dafür sei das größere Produktangebot des Konzerns, das von Volumenmarken bis hin zu Herstellern von Premium- und Luxusautos reicht. „Wir geben nicht auf“, stellt der VW-Chef klar.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Eine Ansage, die auch für den US-Markt gilt. Hier will Volkswagen seinen Anteil auf zehn Prozent ausbauen und hat deswegen angekündigt, den International Harvester Scout, als elektrische Marke wieder zurückzubringen. Zudem sei ein weiteres Werk sowie eine lokale Batterieproduktion notwendig, um das Ziel zu erreichen.

Herbert Diess: Ukraine-Kriegt schadet VWs Elektroauto-Plänen nicht

Den Krieg in der Ukraine sieht Diess derweil nicht als Gefahr für die VW-Pläne, den Anteil der Elektroautos am weltweiten Absatz bis zum Ende des Jahrzehnts auf 50 Prozent zu steigern, auch wenn es dadurch bereits zu Produktionsausfällen gekommen ist. Der Trend zu umweltfreundlicheren Fahrzeugen bleibe.

Die hohe Inflation sorgt bei dem VW-Chef indes für Sorgenfalten. Zudem warnt der 63-Jährige angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine erneut vor einer Blockbildung in der Welt. Das würde vor allem zulasten von Europa gehen. Daher versuche Volkswagen, die Belastungen so gut wie möglich abzufedern.

Auch interessant

Kommentare