1. tz
  2. Auto

IAA 2021 in München: E-Auto-Hersteller aus China wollen nach Europa vorstoßen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Das Fahrzeug Polestar 2 steht in einem Showroom.
Foto der Elektro-Limousine „Polestar 2“ des Joint-Ventures Polestar. © Polestar

Neben Tesla sind hierzulande wenige Auto-Hersteller bekannt, die sich ausschließlich auf Elektroautos fokussieren. Einige chinesische Marken wollen das ändern.

Die Nachfrage nach Autos mit alternativen Treibstoffen wird langsam aber sicher größer. Allen voran sind Elektroautos derzeit im Kommen. Während immer mehr traditionelle Hersteller wie BMW, Audi oder Mercedes mit eigenen Modellen nachziehen, spezialisieren sich andere ausschließlich auf die E-Autos. Tesla gilt in dieser Hinsicht als Platzhirsch, doch die Konkurrenz wird immer größer. IAA präsentiert vier Kandidaten aus China, die ebenfalls in den Markt in Europa vordringen möchten.

E-Autos aus China auf dem Vormarsch: Diese vier Hersteller wollen expandieren

Ein weißer Nio ET7
Der NIO ET7 soll 1.000 Kilometer schaffen. © Nio

Sie freuen sich auf Auto-Tipps, Fahrberichte und News? 

Alles rund ums Thema Mobilität gibt es in unserem regelmäßigen Auto-Newsletter.

(ök)

Auch interessant: Elektroautos im Check: Die wichtigsten Fragen zur E-Mobilität.

Auch interessant

Kommentare