IAA vom 7. bis 12. September

Ticketverkauf für IAA Mobility 2021 in München hat begonnen

Internationale Automobilausstellung IAA
+
Der Ticketverkauf für die IAA ist gestartet.

Der Ticketverkauf für die im September geplante IAA Mobility 2021 in München hat begonnen. Die Internationalen Automobilausstellung dreht sich nicht nur ums Auto.

Ein Event nicht nur für Autofans: Bei der IAA Mobility vom 7. bis 12. September in München soll sich alles um die Mobilität drehen. Das Auto gehört natürlich ganz klar dazu. Auch E-Mobilität wird auf der Messe ein großes Thema sein. Fahrräder, E-Roller und zum Beispiel der ÖPNV sollen bei der Internationalen Automobilausstellung ebenso eine Rolle spielen. Die Messe will mit international bedeutsamen Ausstellern die Mobilität der Zukunft präsentieren: digital, klimaneutral vernetzt, smart und multimodal.

Der Ticketverkauf für die IAA hat bereits begonnen: Ab sofort sind die Tickets im Onlineshop von iaa.de erhältlich, wie es in der entsprechenden Mitteilung von dieser Woche heißt. Frühbucher würden bis zum 27. Juni mit besonderen Rabatten belohnt. Die IAA Mobility werde nach einer langen Lockdown-Phase einen Weg aus der Pandemie aufzeigen – „im Rahmen eines hybriden Konzeptes mit Veranstaltungen vor Ort und einer digitalen Verlängerung, der IAA Virtual“.

Sie freuen sich auf Auto-Tipps, Fahrberichte und News?

Alles rund ums Thema Mobilität gibt es in unserem regelmäßigen Auto-Newsletter.

IAA Mobility 2021 in München: Ticketverkauf gestartet

Für die unterschiedlichen Zielgruppen biete die IAA verschiedene Ticketkategorien an:

  • „Fachbesucher:innen erhalten mit dem IAA Summit Ticket Zugang zu den B2B-Veranstaltungen im Rahmen des Summit. Das Conference+ Ticket enthält darüber hinaus die Möglichkeit, exklusive Events mit hochrangigen Speaker:innen zu den wichtigsten Themen der zukünftigen Mobilität zu erleben.“
  • „Publikumsbesucher:innen steht während der Besuchertage mit dem IAA MOBILITY Experience Ticket der Zugang zu allen Publikumsflächen offen. Im Open Space auf den bekanntesten Plätzen der Münchner Innenstadt können sie die Zukunft der Mobilität sehen, erleben und ausprobieren – von der Mikromobilität über die aktuellen Fahrradneuheiten bis hin zum Auto. Über die Blue Lane, einer zwölf Kilometer langen Teststrecke zwischen Innenstadt und Messehallen, ist der Wechsel zwischen dem Open Space und dem Open Space Extended auf dem Messegelände problemlos möglich. Hier gibt es Zugang zu thematischen Messehallen und einem großzügigen Freigelände mit Testrecken rund um den Fokus New Mobility, Bike und Sportwagen/Automotive.“
  • „Besucher:innen, die nicht persönlich vor Ort sein können, erhalten mit dem IAA Virtual Ticket die Gelegenheit, ganzheitliche Mobilität auf der IAA MOBILITY 2021 digital von überall auf der Welt zu erleben. Als digitale Verlängerung werden Formate des Summit (inkl. Conference) sowie Open Space (inkl. Dialog) in den virtuellen Raum übertragen.“
  • „Für Frühbucher:innen gibt es bis zum 27. Juni das sogenannte „Crazy Early Bird Ticket“ zu besonders günstigen Konditionen.“

Weitere Infos zu den Tickets für die IAA Mobility 2021 vom 07. bis 12. September 2021 in München gibt es hier.

(ahu) tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Bußgelder sollen steigen: Wo es für Autofahrer besonders teuer wird

Frühjahrskur fürs Auto - zehn Tipps für den Saisonstart

Wechselrat fürs Winterrad: Wenn sich die Temperaturen dauerhaft bei mindestens sieben Grad eingependelt habten, raten Experten dazu, die Sommerreifen aufzuziehen.
Wechselrat fürs Winterrad: Wenn sich die Temperaturen dauerhaft bei mindestens sieben Grad eingependelt habten, raten Experten dazu, die Sommerreifen aufzuziehen. © Alexander Heinl
Beginn der Autokur: Vor dem Waschgang raten Experten zu einer gründlichen Vorreinigung des Autos durch einen Hochdruckreiniger.
Beginn der Autokur: Vor dem Waschgang raten Experten zu einer gründlichen Vorreinigung des Autos durch einen Hochdruckreiniger. © Christin Klose
Für den Fachmann: Das Fahrwerk lassen Autofahrer nach dem Winter besser in einer Werkstatt kontrollieren.
Für den Fachmann: Das Fahrwerk lassen Autofahrer nach dem Winter besser in einer Werkstatt kontrollieren. © Henning Kaiser
Penibler Frühjahrsputz: Auch innen entrümpeln die Autobesitzer jetzt ihr Fahrzeug und reinigen es vom Wintermuff.
Penibler Frühjahrsputz: Auch innen entrümpeln die Autobesitzer jetzt ihr Fahrzeug und reinigen es vom Wintermuff. © Christin Klose
Beim Blick unter die Motorhaube gilt es, die Füllstände von Motoröl, Bremsflüssigkeit und Scheibenwischwasser zu prüfen und bei Bedarf nachzufüllen.
Beim Blick unter die Motorhaube gilt es, die Füllstände von Motoröl, Bremsflüssigkeit und Scheibenwischwasser zu prüfen und bei Bedarf nachzufüllen. © Inga Kjer
Gummi prüfen: Nach dem Winter kann ein Wechsel der Wischerblätter für einen besseren Durchblick ratsam sein.
Gummi prüfen: Nach dem Winter kann ein Wechsel der Wischerblätter für einen besseren Durchblick ratsam sein. © Markus Scholz

Auch interessant

Kommentare